03. April 2019, 20:21 Uhr

»Friedberg lässt lesen«

Maximiliana Karlin: Eine fast vergessene Weltreisende

03. April 2019, 20:21 Uhr

Eine literarische Wiederentdeckung – präsentiert von »Friedberg lässt lesen«. Im Mittelpunkt steht eine mutige Frau, die in Vergessenheit geraten ist. Am Montag, 8. April, steht sie um 20 Uhr in der Buchhandlung Bindernagel (Kaiserstraße 72) im Mittelpunkt.

1889 kommt Alma Maximiliana Karlin im deutschslowenischen Cilli zur Welt. 1908 geht sie nach London, verdient ihren Lebensunterhalt mit Übersetzungen. Nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs verlässt sie London, lebt bis 1918 in Norwegen und Schweden, ehe sie 1919 zu ihrer Weltreise aufbricht, die sie in acht Jahren durch fünf Kontinente führt. Durch ihre Reisebücher wird sie zu einer berühmten europäischen Reiseschriftstellerin. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs ist sie als deutschsprachige Schriftstellerin in Jugoslawien verpönt, stirbt 1950 arm und vergessen.

Die Schauspielerin Nicole Averkamp liest Auszüge aus dem neu aufgelegten Buch, Verlegerin Britta Jürgs erzählt von der Wiederentdeckung der zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Autorin. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 9 Euro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erster Weltkrieg (1914-1918)
  • Friedberg
  • Kontinente
  • Mut
  • Verleger
  • Weltreisen
  • Zweiter Weltkrieg (1939-1945)
  • Übersetzung
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos