17. Januar 2018, 20:26 Uhr

»Mit Augenmaß ausbauen«

17. Januar 2018, 20:26 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Eike See (l.) im Gespräch mit Stephanie Becker-Bösch und Rouven Kötter. (Foto: pv)

Die Wölfersheimer SPD hat sich kürzlich zu einer Wanderung um den Wölfersheimer See getroffen. Mit dabei waren neben Bürgermeisterkandidat Eike See auch Landratskandidatin Stephanie Becker-Bösch sowie mehr als 30 Genossinnen und Genossen aus der Großgemeinde, wie die Sozialdemokraten mitteilten.

Trotz schlechter Wetterbedingungen konnte See mehr als 30 Neujahrswanderer am Parkplatz vor dem Hochseilgarten begrüßen. Er motivierte die Genossen mit einer kurzen Rede für die kommenden Wochen bis zum Wahlsonntag. Anschließend startete der rund 45-minütige Spaziergang um den Wölfersheimer See. Die Themen Naherholung und Naturschutz, die Wasserqualität im See, die sportlichen Möglichkeiten am Sportpark sowie das kulturelle Angebot rund um die See-Arena wurden dabei ausführlich diskutiert.

Der Fraktionsvorsitzende Karl-Ernst Pulkert als auch der Parteivorsitzende Gerhard Weber waren sich einig darüber, dass all diese Themen weiterdiskutiert und -behandelt werden müssten. »Wir haben in Wölfersheim mit dem Rundweg um den See ein wunderschönes Naherholungsgebiet, für welches wir uns glücklich schätzen können. Dieses gilt es, stets im Auge zu behalten und bei Bedarf kontinuierlich, mit Augenmaß und mit Rücksicht auf die Natur, auszubauen«, sagte See abschließend.

Der Nachmittag fand mit heißem Äppelwoi, Würstchen und Brezeln noch einen gemütlichen Ausklang in »Rainers Musikmobil«.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos