07. Februar 2018, 19:23 Uhr

Mit Präzision und Leichtigkeit

07. Februar 2018, 19:23 Uhr

Von Edelgard Halaczinsky , 2 Kommentare
Führende finnische Kammermusikformation: Das Trio »La Rue«. (Foto: lh)

Mit einem außergewöhnlichen Konzert, präsentiert von drei außergewöhnlichen Musikern, begeisterte die Deutsch-Finnische-Gesellschaft mit Organisator Rainer Schmidt ihr Publikum in der evangelischen Stadtkirche von Ober-Rosbach. Die drei Kammermusiker Markus Pelli (Cello), Susanna Arminen (Violine) und Virva Garam (Piano) überzeugten mit Werken von Sibelius, Ravel, Beethoven und Schubert – aber auch Brahms, Schönberg und zeitgenössische finnische Komponisten gehörten zu ihrem Repertoire.

Das 2007 gegründete Trio hat sich bereits bei vielen Konzerten in Finnland, Italien und Schweden einen Namen gemacht. Nun gehen die drei enthusiastischen (und erfolgreichen) Absolventen der Sibelius-Akademie in Helsinki auch in Deutschland auf Tournee.

Der Auftritt in Rosbach zeigte deutlich, dass die drei Konzertanten keine Herausforderung scheuen und von Anfang an mit Begeisterung bei der Sache sind. Ihr ideenreiches Zusammenspiel, gepaart mit Präzision und Leichtigkeit, brachte den Zuhörern Klassik und Zeitgenössisches nahe, und ließ erahnen, wie vielseitig der Umgang mit nur zwölf Tönen in unterschiedlichen Oktaven und Takten sein kann.

Seit seiner Gründung hat das Ensemble überall in Finnland Konzerte gegeben, und ist bei verschiedenen Festivals wie z. B. dem Riihimäki-Sommerkonzert, den Turku Sibelius-Wochen, dem Aino Acktén Kammermusikfestival und dem Sääksmäki-Soi!-Festival aufgetreten. Der Besuch in Rosbach dürfte deshalb als ein besonderes »Schmankerl« gelten, das aber leider von zu vielen verpasst wurde.

Wer aber gekommen war, nutzte die Gelegenheit, mit den drei jungen Musikern in der Pause oder anschließend ins Gespräch zu kommen, und sich über die Vielfalt des musikalischen Ausdrucks auszutauschen. Natürlich kam auch das Anliegen des Veranstalters, Finnland in den Fokus des deutschen Publikums zu rücken, nicht zu kurz. In einer Veröffentlichung aus dem Jahr 2015 ist über das Trio La Rue zu lesen, dass die »Chemie zwischen den Musikern beim Spielen zu einer balancierten und zarten Harmonie« verschmolzen sei. Das war auch beim Konzert in der Stadtkirche deutlich zu spüren.

Kein Wunder also, dass das Trio »La Rue« inzwischen als eine der führenden finnischen Kammermusikformationen gilt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Johannes Brahms
  • Kammermusiker
  • Ludwig van Beethoven
  • Musiker
  • Rainer Schmidt
  • Rosbach
  • Edelgard Halaczinsky
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


2
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.