Wetterau

Nach acht Jahren wieder Seniorenbeirat

Lange wurden Freiwillige gesucht, nach acht Jahren Pause gibt es jetzt wieder einen Seniorenbeirat für Ober-Mörlen und Langenhain-Ziegenberg. Das Parlament hat in seiner jüngsten Sitzung einer von seinem vorsitzenden Mitglied Gottlieb Burk eingereichten Vorschlagsliste zugestimmt. Am vergangenen Donnerstag fand im Rittersaal die konstituierende Sitzung des freiwillig eingerichteten Beratungsorgans statt. Ihm gehören neun Bürger aus beiden Ortsteilen und je ein Vertreter der vier Fraktionen an.
30. Juni 2019, 19:16 Uhr
Annette Hausmanns
Der Seniorenbeirat (v. l.): Jürgen Schneider (FWG), Andreas Klenner (Bündnis 90/Grüne), Vorsitzender Wolfgang Achtznick, Schriftführerin Edda Heim, Gottlieb Burk (CDU), Reinhard Ziegler, Egon Weil (SPD), Birgit Link, Willy Liebert, stv. Vorsitzende Karin Hadelko, Karlheinz König und Eckhard Fuss. 	(Foto: hau)
Der Seniorenbeirat (v. l.): Jürgen Schneider (FWG), Andreas Klenner (Bündnis 90/Grüne), Vorsitzender Wolfgang Achtznick, Schriftführerin Edda Heim, Gottlieb Burk (CDU), Reinhard Ziegler, Egon Weil (SPD), Birgit Link, Willy Liebert, stv. Vorsitzende Karin Hadelko, Karlheinz König und Eckhard Fuss. (Foto: hau)

Lange wurden Freiwillige gesucht, nach acht Jahren Pause gibt es jetzt wieder einen Seniorenbeirat für Ober-Mörlen und Langenhain-Ziegenberg. Das Parlament hat in seiner jüngsten Sitzung einer von seinem vorsitzenden Mitglied Gottlieb Burk eingereichten Vorschlagsliste zugestimmt. Am vergangenen Donnerstag fand im Rittersaal die konstituierende Sitzung des freiwillig eingerichteten Beratungsorgans statt. Ihm gehören neun Bürger aus beiden Ortsteilen und je ein Vertreter der vier Fraktionen an.

Burk freute sich über die Bereitschaft der Bürger, sich für die Interessen der älteren Menschen im Dorf stark zu machen. Der einzige, der damals wie heute zum Seniorenbeirat gehört, ist Wolfgang Achtznick - damals als Vorsitzender der Gemeindevertretung, heute als Bürger. Im Anschluss an eine Vorstellungsrunde waren sich alle einig, dass Achtznick der geeignete Vorsitzende des Beirates sei. Zu seiner Stellvertreterin wählten sie Karin Hadelko und zur Schriftführerin Edda Heim. Weitere Mitglieder sind Eckhard Fuss, Karlheinz König, Willi Liebert, Birgit Link, Manfred Wagner und Reinhard Ziegler sowie Gottlieb Burk (CDU), Egon Weil (SPD), Jürgen Schneider (FWG) und Andreas Klenner (Bündnis 90/ Die Grünen). Wie sich herausstellte, verfügen alle Mitglieder im neuen Seniorenbeirat über langjährige berufliche oder ehrenamtliche Erfahrung in Senioren-Angelegenheiten. Er habe über 30 Menschen im Dorf persönlich angesprochen, berichtete Burk und freute sich über die entstandene Expertenrunde. Wie Achtznick berichtete, habe der ehemalige Seniorenbeirat der Verwaltung und den Gremien viele Vorschläge unterbreitet, nicht viele seien umgesetzt worden. Zu den aktuellen Themen zählten die Beiräte das im Neubaugebiet geplante Seniorenzentrum.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Nach-acht-Jahren-wieder-Seniorenbeirat;art472,607747

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung