28. August 2019, 20:23 Uhr

Nächster Schritt für mehr Büros

28. August 2019, 20:23 Uhr
Die Rohbauarbeiten im Erdgeschoss für das neue Verwaltungsgebäude am Haus der Umwelt sind weitgehend abgeschlossen. (Foto: prw)

Die Arbeiten für den Anbau eines Bürogebäudes am Haus der Umwelt in der Homburger Straße kommen voran: »Jetzt hat der Kreisausschuss den Auftrag für die Ausführung der Fassadenarbeiten vergeben«, heißt es in einer Pressemitteilung des Wetteraukreises.

Die Kreisverwaltung wächst, die Zahl der Mitarbeiter nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. »Grund dafür sind die Zuweisungen neuer Aufgaben durch Bund und Land, aber auch die wachsende Bevölkerung. Allein die aktuell in Planung und im Bau befindlichen Baugebiete werden nach derzeitigen Prognosen zu einer Bevölkerungszunahme von rund 30 000 Menschen im nächsten Jahrzehnt führen«, erläutert Landrat Jan Weckler. Vor diesem Hintergrund brauche man dringend zusätzlichen Büroraum. Allein mit Anmietungen sei das nicht mehr zu realisieren, heißt es aus der Kreisverwaltung. Derzeit gibt es zwei größere Projekte: den Umbau des ehemaligen Jobcenter-Gebäudes in der Steinkaute in Friedberg-Fauerbach, außerdem den Anbau eines Bürogebäudes an das Haus der Umwelt in der Homburger Straße.

Rund 4,1 Millionen Euro für Anbau

Dort sollen insgesamt 44 Büroarbeitsplätze geschaffen werden, dazu Besprechungs- und Beratungsräume sowie Räume für Registratur und Archiv. Damit will man laut Weckler den Fachbereich Regionalentwicklung und Umwelt am Standort Homburger Straße konzentrieren. Perspektivisch wird also auch der Fachdienst Bauordnung in die Homburger Straße übersiedeln.

Der jetzt vergebene Auftrag beinhalte die Realisierung einer Aluminiumfassade mit dreifach verglasten Fenstern, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Die Wärmeversorgung des Anbaus erfolge über eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, die im Außenbereich aufgestellt werde und eine hohe Effizienz aufweise. Weckler beziffert die Gesamtkosten für den Anbau in der Homburger Straße mit rund 4,1 Millionen Euro. Ende des kommenden Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürogebäude
  • Jan Weckler
  • Umwelt
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.