19. Februar 2019, 19:47 Uhr

Närrisch durchs Fernsehprogramm

19. Februar 2019, 19:47 Uhr
Das große Showballett tanzt sich bei der VFCG-Sitzung in der Friedberger Stadthalle durch die Fernsehwerbung. Auch ansonsten wird eine närrische Reise durch die TV-Landschaft geboten. (Foto: lod)

Seit Jahren verkörpert Richard Eberhard den Till Eulenspiegel, die Symbolfigur der VFCG. Am Sonntag eröffnete er mit einem politischen Vortrag die Senioren- und Familiensitzung in der Stadthalle. »Aus allen Ecken tönt ›Helau‹ – unsre Schau wie im TV«, verkündete Eberhard vor dem Einmarsch von Elferrat, Damenelferrat und der drei Garden das diesjährige Motto. Noch zweimal war Eberhard im Verlauf der dreistündigen närrischen Fernsehsendungen aktiv. Mit der Tanzgruppe »Uhus« ließ er die 70er-Jahre-Kultshow »Musikladen« aufleben. Trainiert wird die Truppe von Mareike Peczka und Elke Jochum, mit der Eberhard in einem Streitgespräch über ihre wenig erfreulichen Erfahrungen in der RTL2-Show »Frauentausch« berichtete.

Mit einem Schlagermedley aus der Hitparade setzte der Elferrat mit Sitzungspräsident Niels Hedtke an der Spitze das Fernsehmotto musikalisch um. Die 20 Kinder der Minigarde, trainiert von Sabrina Burkert, Sonja Kopp und Lisa Marie Kern, wirbelten als Pippi Langstrumpf, Heidi und Schlümpfe über die Bühne.

Gegen Telefonsex-Folgen versichert

Über die vergeblichen Versuche des Elferrates, im Fernsehen aufzutreten, erzählte Elferratsmitglied Stefan Rüting auf dem »Karnevalisten-Klo«. Ihren Senf gab die »Klofrau aus dem Café Rund« (Yannik Riha) dazu, die sich in ihrem späteren Solovortrag darüber ärgerte, dass ihr Interview für »Tobi’s Städtetrip« nicht ausgestrahlt worden war.

»Muttersöhnchen« Marc Leitermann vermisste die »gute alte Fernsehzeit« mit Serien wie »Alf«, den Nachmittag-Talkshows und natürlich »Wetten dass…?«. Das sahen die Besucher, darunter Bürgermeister Dirk Antkowiak und Seniorenbeiratsvorsitzende Friederun Hollender, genauso.

Als »Rundumversicherer« bot Martin Linde bisher völlig unbekannte Versicherungen an, darunter eine Versicherung gegen die Folgen von Telefonsex. Zwischen den Vorträgen begeisterten gleich drei Funken mit ihren tollen Solotänzen, allesamt gespickt mit vielen Überschlägen, Spagaten und Sprüngen. Das galt für Minifunke Mary Mank (Trainerinnen: Sabrina Burkert, Sonja Kopp und Lisa Marie Kern) ebenso wie für Maya Hainer (Trainerinnen: Sherice Milojicic und Laura Smolka) und Laura Smolka selbst, die »ihre eigene Trainerin ist«, wie es Hedtke formulierte. Die Feuerfunken (Einstudierung: Sherice Milojicic und Laura Smolka) und die von Sherice Milojicic trainierte Funkengarde zeigte Gardetänze. Beim Medley bekannter Stimmungshits der Fauerbacher Eintracht-Lerchen wurde fleißig geschunkelt und mitgesungen. Leiter der Truppe ist Helmut Lipka, der am Keyboard den Nachmittag begleitete.

Weltraum-Lichtertanz

Einmal mehr war der »Weltraum-Lichtertanz« des Männerballetts »Men in Light« ein Knaller. Trainiert wird es von Lisa Marie Kern und Kathrin Lipka. Das Männerballett sorgte für Lichteffekte im völlig dunklen Saal. Mit einem längeren Werbeblock endete die närrische TV-Schau. Das große Showballett (Trainier: Bastian Trumpfheller, Bianca Pawlitzek, Sandra Dallwitz und Tanja Bopp) tanzte sich effektvoll durch die Werbewelt – von der Brillenreklame über Spülmittelspots bis hin zur Rasierklingen- und Sparkassenwerbung. Gemeinsam verabschiedeten sich schließlich alle Aktiven von der begeisterten Narrenschar.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fernsehsendungen und -Serien
  • Helau und Alaaf
  • Musikladen
  • Pippi Langstrumpf
  • Senioren
  • Stadthallen
  • Tanzgruppen
  • Till Eulenspiegel
  • Truppen
  • Uhus
  • Friedberg
  • Harald Schuchardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos