28. März 2019, 16:06 Uhr

Neues Thermalbad

Neue Therme: Attraktiv für Bad Nauheim, aber viel teurer als gedacht

Nicht kleckern, sondern klotzen: An diesem Motto soll sich die Stadt Bad Nauheim beim Bau der neuen Therme orientieren. Architekten und Betreiber haben der Politik zwei Planungsvarianten vorgestellt.
28. März 2019, 16:06 Uhr
Schöne neue Wellness-Welt: Die Computeranimation der Variante A zeigt das Hotel (r.), das direkt mit dem Thermalbad verbunden ist. Links ist die Anbindung ans Badehaus 2 zu sehen, das vor allem Sauna- und Therapieangebote umfassen wird. (Foto: BLFP Architekten)

Seit 15 Jahren beschäftigt sich der Schweizer Dr. Stefan Kannewischer immer mal wieder mit der Therme in Bad Nauheim. Jetzt kommt der Unternehmer, dessen Management AG fünf Bäder betreibt, in der Kurstadt zum Zug. »Ich halte Bad Nauheim für einen Topstandort. Wir planen eine der führenden Thermen in Deutschland.«

Bei einer gemeinsamen Sitzung von Finanz- und Bauausschuss präsentierten Kannewischer, Andreas Schmitt (BLFP Frielinghaus Architekten, Friedberg) und Manfred Reith (RWS Architekten, Fulda) zwei Entwürfe. Ihnen schwebt ein »Wellness-Tempel« der Spitzenklasse vor. Teil des Konzepts ist ein Hotel.

 

Neues Thermalbad Bad Nauheim: Zwei Alleinstellungsmerkmale

Der künftige Betreiber Kannewischer entwarf das Bild einer Therme, die unter Einbeziehung des Badehauses 2 viele verschiedene Becken, Wellness-, Therapie- und Fitnessangebote sowie eine Saunalandschaft mit acht Komponenten beinhaltet. Die große Lösung umfasst zwei Außenbecken, eines ist für Schwimmer vorgesehen.

In den Fokus gerückt werden Sole und Sprudelhof, beides Alleinstellungsmerkmale des Thermalbads. »Bad Nauheim hat ein sehr attraktives Einzugsgebiet mit 4,8 Millionen Bewohnern in einer Entfernung von 60 Autominuten«, sagte Kannewischer. Ernstzunehmende Konkurrenz, von der die gleiche Zielgruppe (gesundheitsorientierte Wellness) angesprochen wird, sieht er kaum. »Die Variante A verfügt über eine große Strahlkraft in die Region.«

 

Neues Thermalbad Bad Nauheim: Vier-Sterne-Hotel

Die günstigere Variante B bezeichnete Kannewischer als »machbar«. Wichtige Komponenten wie Sportbecken im Freien, »Jungbrunnenbad« oder »Nauheimer Ritual«, ein Mix aus neun Bewegungs- und Wellness-Angeboten, müssten entfallen.

Der Unternehmer ging auch auf das Konzept des Vier-Sterne-Thermehotels ein, das von dem Frankfurter Investor Michael Lange finanziert wird. Vorgesehen ist ein Neubau an der Ludwigstraße, der in etwa die Höhe des Kerckhoff-Rehazentrums haben soll. 106 Betten, Restaurant, Tagungsräume und Tiefgarage sind vorgesehen. Andreas Schmitt (BLFP Architekten) sprach von einem einheitlichen Ensemble aus Hotel und Thermalbad, das gut mit dem historischen Bestand harmoniere. Zwischen Badehaus und Therme entsteht ein Verbindungstrakt. »Neu trifft auf alt, in angenehmer Form«, sagte Schmitt.

Architekt Manfred Reith übernimmt die Planung des Badehauses 2. Wichtiger Bestandteil des Konzepts ist ein direkt mit dem Badehaus verbundener Neubau anstelle des Behälterraums. Dort wird ein Teil der Saunalandschaft untergebracht. Weitere Saunen sind im Badehaus selbst und im Garten zwischen Jugendstil-Gebäude und Waitz’schem Turm geplant. Auch eine »Turmsauna« soll entstehen. Im Badehaus sieht der Entwurf zudem Ruhe- und Therapiezonen vor.

 

Neues Thermalbad Bad Nauheim: Variante A kostet fast 34 Millionen

Auf die Wirtschaftlichkeit des Projekts ging Kannewischer ein. Für die Variante A rechnet er mit Investitionskosten von 33,6 Millionen Euro (Therme samt Badehaus 2). Für Variante B veranschlagt er 28 Millionen Euro. In beiden Fällen liegt die Summe deutlich über den im Haushalt verankerten 22,4 Millionen Euro. »Das ist nicht wirklich verwunderlich, weil die bisherigen Zahlen veraltet und grob geschätzt sind«, erklärte Bürgermeister Klaus Kreß. Unklar bleibt die Finanzierung der Tiefgarage fürs Thermalbad, die 7 Millionen Euro kosten dürfte.

Kannewischer zufolge würde die große Therme pro Jahr 320 000 Besucher anlocken, 40 000 mehr als Variante B. Bei Variante A falle ein fast doppelt so hoher Betriebsgewinn an, der bei 1 Million Euro pro Jahr liegen soll. Zur Finanzierung ihrer Investition müsse die Stadt deshalb bei der großen Lösung mit jährlichen Kosten von rund 650 000 Euro rechnen, bei Variante B mit 850 000 Euro.

 

Neues Thermalbad Bad Nauheim: Entscheidung im Mai

Den Vorträgen der Planer schloss sich eine Frage- und Diskussionsrunde an. Sprecher einiger Fraktionen tendierten zur großen Lösung. Zum Beispiel Peter Heidt (FDP): »Die Variante A ist richtig für Bad Nauheim und entspricht den Ansprüchen, die wir an eine Therme stellen. Allerdings wird das Projekt deutlich teurer als geplant.«

Wie viel Geld kann die Stadt für dieses Mammutprojekt ausgeben? Diese Frage wird jetzt intensiv diskutiert. »Spätestens im Mai müssen wir entscheiden«, sagte Kreß. Schließlich sollen Therme, Hotel und Tiefgarage Ende 2021 fertig sein.

 

Info

25 Euro für die Tageskarte

Das Angebot der neuen Bad Nauheimer Therme wird mit dem des alten Thermalbads nicht vergleichbar sein. Entsprechend fallen die Eintrittspreise aus. Nach Angaben des künftigen Betreibers Dr. Stefan Kannewischer (Kannewischer Management AG) basiert die Kalkulation auf einem Preis von 13 Euro für das Zwei-Stunden-Ticket, das nur für die Therme gilt. Die Tageskarte soll 25 Euro kosten. Für die Nutzung der Sauna muss ein Aufschlag von 4 Euro gezahlt werden. Auch für besondere Angebote wie das »Nauheimer Ritual« soll ein Aufschlag verlangt werden. Wie Kannewischer in der Ausschusssitzung auf Nachfrage erklärte, seien diese Preise am Markt ohne Probleme durchzusetzen. Wenn sich das neue Thermalbad etabliert habe, werde möglicherweise über eine Anhebung nachgedacht. »Bad Nauheim muss sich nach Jahren ohne Therme zunächst wieder einen Marktanteil zurückerobern. Deshalb sollten wir nicht mit zu hohen Preisen einsteigen«, sagte der Unternehmer. (bk)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Euro
  • FDP
  • Fitnessangebote
  • Klaus Kreß
  • Tageskarten
  • Thermalbäder
  • Thermen
  • Unternehmer
  • Wellness-Tempel
  • Bad Nauheim
  • Bernd Klühs
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.