22. August 2018, 20:16 Uhr

Neuer Band der Büdinger Geschichtsblätter liegt vor

22. August 2018, 20:16 Uhr

Der Geschichtsverein hat den 25. Band der Büdinger Geschichtsblätter herausgebracht. Auf über 460 Seiten und mit rund 150 Bildern biete auch die Jubiläumsausgabe abwechslungsreiche und spannende Aspekte lokaler und regionaler Geschichte, wirbt der Verein.

Dr. Klaus-Peter Decker schreibt über »Die Büdinger Remigiuskirche in Forschung und Denkmalpflege – ein spannungsvolles Verhältnis«. Dem »Beginn der frühneuzeitlichen Hexenverfolgung in der Grafschaft Büdingen (1558–1564)« widmet sich Dr. Stefan Xenakis. Dr. Bernd Vielsmeier berichtet über »Jüdische Friedhöfe und Grabmale in (Ober-)Hessen«. Dieter Jentzsch behandelt »Die Jubiläen der Büdinger Schützengesellschaft im 20. Jahrhundert«. Dr. Volkmar Stein führt den Leser mit »Es war einmal – Professionelles Theater in Büdingen 1822 bis 1994« in eine verloren gegangene Epoche der Kulturentwicklung. Dr. Lars Vorberger beschreibt im Aufsatz »Sprache in Büdingen« über frühe regionalsprachliche Entwicklungen in Südhessen, der Wetterau und speziell in Büdingen. Petra Lehmann-Stoll verrät einiges über »verborgene« Schuhe und andere Funde in Büdinger Mauern.

Der Band ist im Heuson-Museum erhältlich (ISBN 978-3-939454-93-9). (Foto: pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bilder
  • Frühe Neuzeit (1517 - 1899)
  • Geschichtsvereine
  • Gräber
  • Heuson-Museum
  • Büdingen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos