18. November 2018, 18:38 Uhr

»Nichts geht ohne Teamarbeit«

18. November 2018, 18:38 Uhr
Es darf getanzt werden, das Jubiläum der Weinfreunde wird im Rosensaal gebührend gefeiert. (Foto: cor)

Ein Jahrhundertwein, 110 aktive Hobbywinzer und ein engagiertes Vorstandsteam – im 20. Jahr des Freundeskreises Weinanbau Johannisberg kann der Verein auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken. Das große Jubiläum wurde daher am Samstag mit dem Bacchusfest gebührend im Rosensaal gefeiert. Der edle Tropfen durfte nicht fehlen, denn der ist bekanntlich ein Ausdruck von Lebensfreude.

Viele Gäste waren der Einladung der Weinfreunde gefolgt, genossen nicht nur einen edlen Tropfen zum reichhaltigen Büfett, sondern auch abwechslungsreiche Musik, die dank der Old Stars und der Tanzband Tool Box geboten wurde. Attraktive Preise, darunter eine Reise nach Südfrankreich, warteten in der Tombola auf ihre Gewinner. Lange hatte das fleißige Helferteam den großen Jubiläumsabend vorbereitet. Immer wieder gab es Lob für die Weinfreunde, so auch von Bürgermeister Klaus Kreß, der die Mitglieder mit Präsident Bernd Witzel an der Spitze für ihr Engagement würdigte.

Im 19. Jahrhundert war der Bad Nauheimer »Johannisberger« als guter Tropfen weit im Lande bekannt. Dank der engagierten Weinfreunde ist er heute bekannter denn je. Nach mehr als 100 Jahren belebten sie die Tradition des Weinanbaus aufs Neue. Vor 20 Jahren, am 6. November 1998, gründeten sie den Freundeskreis Weinanbau Johannisberg.

Knochenarbeit und Rekord-Ergebnis

Wie sich die Erfolgsgeschichte des Vereins im Laufe der Jahre entwickelt hatte, verdeutlichte Witzel in einem Rückblick. »Ich wurde gebeten, mich kurz zu fassen«, sagte Witzel. Wer ihn kenne, wisse, dass ihm das sehr schwer falle. Der Vereinspräsident ging auf viele Details ein. Er erinnere sich noch gut an die Anfangszeiten, als nach der Rodung Wurzeln entfernt und Flächen angepflanzt worden seien. »Eine Knochenarbeit.« Der erste Wein im Jahr 2000 blieb ebenso in Erinnerung. »Der Geschmack war aber Ansichtssache«, sagte Witzel. Viele Sorten wurden im Laufe der Jahre ausprobiert, 20 Parzellen entstanden, seit 2005 verfügt der Verein auch über das in Eigeninitiative geschaffene Weinhaus mit dem Namen »Parzelle 21«. Das Jubiläumsjahr wird nun gekrönt von einem Rekord-Ergebnis.

Das alles wäre nicht möglich ohne Engagement: Etwa die Hälfte der rund 230 Mitglieder ist aktiv am Weinberg tätig. Das Rückgrad des Vereins bilde dazu der elfköpfige Vorstand, der sich mit Bravour den vielen Aufgaben stelle. »Nichts geht ohne Teamarbeit«, machte Witzel deutlich, der sich weitere erfolgreiche Jahre wünschte und vielen Unterstützern dankte. Ehrenpräsident Bernd Griebsch hob den Mehrwert hervor, der geschaffen worden sei – den Wein von hoher Qualität, die Attraktivität des Weinberges und die Zusammenführung von Menschen. Mit den Worten »Was für ein Werk« beendete er sein Grußwort und erhob mit den Gästen das Glas. (Fotos: cor)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Freundeskreis
  • Jubiläen
  • Klaus Kreß
  • Lebensfreude
  • Teamarbeit
  • Vereine
  • Weinbau
  • Weinfreunde
  • Bad Nauheim-Steinfurth
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.