Klassische Liedernachmittage werden immer seltener. Solche, bei denen der Chor aus der einen Gemeinde den aus der anderen einlädt, damit die Sänger ihr Repertoire auf der Bühne vortragen. Da die Eintracht-Sänger aus Wölfersheim aber trotzdem singen und Konzerte geben wollen, haben sie sich schon vor einiger Zeit überlegt, dass sie die Sache etwas anders angehen wollen. Und so entstanden die ersten Projekte, zum Beispiel eine musikalische Gestaltung des Jakobswegs. Melanie Frank, die Vorsitzende, war den Weg vor einigen Jahren gegangen. »Mich haben in dieser Zeit sehr viele Lieder begleitet.« Daraus entstand die Idee eines Abends, an dem sie einerseits einen Vortrag von der Reise hält und an dem andererseits der Chor die Lieder singt.

Nun wird der Chor ein weiteres nicht ganz gewöhnliches Projekt präsentieren: einen Krimi-Chor-Abend - am kommenden Samstag in der Marktscheune.

Viel verrät Melanie Frank noch nicht - sonst wäre es ja auch kein richtiger Krimi-Abend. Nur so viel: Es wird Rätsel für die Gäste geben. Die Marktscheune wird zum Tatort umgestaltet und auf der Speisekarte stehen (zumindest dem Namen nach) mörderische Gerichte. Die Musik: kriminalistisch. Der Ba-Ba-Banküberfall von der Ersten Allgemeinen Verunsicherung ist zum Beispiel dabei. Oder der Kriminal-Tango.

Männer gesucht

Vor gut einem Jahr war die Idee zum Krimi-Abend entstanden. Seither planen die 23 Sängerinnen und Sänger, mit Beginn der Sommerferien begannen die Proben. Das jüngste Mitglied ist 18, das älteste 75. »Und ja, jeder Chor freut sich über mehr Männer.«

Beim Krimi-Abend werden fünf Männer singen: drei Chormitglieder und zwei Sänger, die für das Projekt dazugestoßen sind, ebenso wie einige Sängerinnen (»und hoffentlich dabeibleiben«). Neue Mitglieder werden immer gesucht. Und Gründe, in einem Chor dabei zu sein, sagt Melanie Frank, gibt es einige. Einmal, erzählt sie, sollte jeder drei Wörter sagen, die ihm zum Chor einfallen. Das Ergebnis: Gemeinschaft, Freundschaft, Musikleidenschaft.

Erfahrung müsse man nicht haben, um dazuzustoßen. Man muss auch kein begnadeter Sänger sein: »Gesangstechniken kann man bis zu einem gewissen Grad lernen, und wir sind alle Laien.«

Am Samstagabend jedenfalls kann sich jeder von der Freude überzeugen, die die Eintracht-Sänger bei ihren Auftritten haben, denn, so versprechen sie: »Es wird ein Mordsspaß.«

Der Krimi-Chor-Abend beginnt am kommenden Samstag, 3. August, um 19 Uhr in der Wölfersheimer Marktscheune, Bahnhofsstraße 2. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chöre
  • Liedbegleitung
  • Sänger
  • Wölfersheim
  • Sabrina Dämon
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.