23. Mai 2019, 20:03 Uhr

Ortsbeirat einig: Neue Bank und neuer Kühlschrank

23. Mai 2019, 20:03 Uhr

Der Ortsbeirat hat in seiner jüngsten Sitzung sechs Anträge einstimmig beschlossen. Gerhard Salz, der für die Grünen in dem Gremium vertreten ist, berichtet in einer Pressemitteilung davon, dass es zunächst um den Vorschlag der SPD ging, am Biotop am Steingrubener Wäldchen eine neue Sitzgelegenheit zu installieren. Bianka Stelz erklärte: »Die alte Bank schwimmt im Wasser.« Der Antrag wurde ergänzt durch den Wunsch, die Zufahrt mit Autos zum Teich zu sperren. Einig waren sich alle darin, dass Sitzgruppe und Schranke aus Naturmaterial bestehen sollen. Ein weiterer Antrag der SPD regte an, die Fläche hinterm alten Feuerwehrhaus neu zu bepflanzen.

Bei der Forderung, einen Kühlraum im Lagerraum der Küche des Bürgerhauses zu schaffen, gab es Widerspruch. Man einigte sich darauf, weitere Kühlmöglichkeiten an der Küche zu schaffen, etwa durch einen weiteren Kühlschrank.

Tempolimit gefordert

Die CDU beantragte, auf der Gießener Straße in beide Richtungen ab der Weedgasse eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 einzuführen. Reiner Wagner begründete dies mit der Sicherheit der Anwohner, die sich unter anderem durch den zu schnell fahrenden Lkw-Verkehr bedroht fühlten. Da die rechtlichen Vorgaben in Bund und Land momentan ohnehin auf dem Prüfstand stehen (Dieselabgase und Stickoxidwerte), stimmten alle zu, dass solche Forderungen Sinn ergeben.

Über den Grünen-Antrag, nach der Fällung mehrerer hoher Bäume wegen des Kindergartenausbaus erneut über die Installation von Fotovoltaikanlagen auf den Dächern der beiden Kindergartengebäude und des Bürgerhauses nachzudenken, herrschte ebenfalls Einvernehmen. Salz sagte, dass insbesondere das Kühlhaus des Schlachthauses sehr viel Strom verbrauche und eine Eigennutzung wirtschaftlich sei.

Weitere Themen waren die Brunnensanierung in der Weedgasse, die Erweiterung des Neubaugebiets und der geplante Ausbau des Dachgeschosses der Schülerbetreuung. Auch Anliegen der Bürger kamen zur Sprache. So berichtete Rolf Lutz über die gemeinsame Nutzung des Dachgeschosses mit der Schülerbetreuung und dem Arbeitskreis Dorfgeschichte. Reinhard Heller wollte wissen, ob eine wasserrechtliche Genehmigung für die Einleitung des kompletten Grundelbachs in die neuen Wasserflächen des erweiterten Golfplatzes Altenstadt bestehe. Friedrich Lange vom Volkschor regte an, die Beleuchtung der Bürgerhausbühne zu erneuern. Zusammen mit den Vereinen soll nun ein Konzept entwickelt werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Biotope
  • CDU
  • Friedrich Lange
  • Gremien
  • Kühlschränke
  • Rolf Lutz
  • SPD
  • Florstadt-Stammheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.