19. September 2017, 07:00 Uhr

Mit »Entführung«

Polizei und Pferdesportler bei Friedberger Herbstmarkt-Tiershow

Polizeieinsatz auf der Seewiese. Vor den Augen Hunderter Herbstmarktbesucher zerrte ein vermummter Mann eine Mutter mit Kind in sein Auto und wollte davonfahren. Zum Glück war alles nur Show.
19. September 2017, 07:00 Uhr
Aufsehenerregend ist die Vorstellung der Polizeidirektion Wetterau: Polizeihund Tarek hat den »Verbrecher« schnell gestellt.

Ein Polizeibus raste heran, der Entführer versuchte, zu Fuß zu entkommen. Doch er kam nicht weit. Polizeihund Tarek stellte den Verbrecher und dessen Herrchen, Polizeioberkommissar Michael Laupert, konnte den Bösewicht mit einem Kollegen verhaften.

Das Entführungszenario war der Höhepunkt der Vorführung der Hundestaffel der Polizeidirektion Wetterau bei der Tiershow am Sonntag. Zuvor war Tarek durch einen brennenden Reifen gesprungen, während Stephan Krien mit Rani und Svenja Schmidt mit Tyson die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ihrer Polizeihunde demonstrierten.

Ansonsten standen Pferde im Mittelpunkt der Tiershow, die erstmals von Bürgermeister Michael Keller moderiert wurde. Er war für den erkrankten Dr. Hendrik Kamps vom Kreis eingesprungen. Vor Kellers Begrüßung hatte die Jagdhorngruppe des Gesangvereins Frohsinn Ockstadt die Show eröffnet.

Vier der elf Programmpunkte steuerte das Barockteam »Esperanza« von Klaus und Monika Nahrgang aus Ober-Mörlen bei. Mit ihrem Gesamtbild zum Auftakt begeisterten die acht Reiter und ihre Barockpferde ebenso wie später mit der Solokür. Demonstriert wurde der Umgang mit der Garrocha, einem 3,80 Meter langen Holzstab, der in Spanien zum Rindertreiben genutzt wird.

 
Fotostrecke: Tiershow auf der Seewiese Friedberg

Ohne Sattel saß Dr. Reinhold Eichler aus Mannheim zum Finale einer Freiheitsdressur auf seinem Portugieser »Zangao«. Mit einer Haflinger-Dressurquadrille sorgten die zehn überwiegend jungen Reiter aus dem Hessische Haflingerverein mit Sitz in Altenstadt für einen weiteren optischen Höhepunkt. Ein großer Spaß war der Wettbewerb »Jump & Drive«, bei dem die Reiter mit ihren Haflingern erst einen Springparcours absolvieren und dann auf einer Kutsche durch das Rund rasten.

Ziegen und Kamele

Stammgast ist der Pferdesportverein Breitenhaide aus Ortenberg, dessen Kinder-Voltigiergruppe für seine Vorführungen ebenso viel Beifall bekam wie die vier jungen Reiter für ihre Dressur-Springquadrille. Lamazüchter Hubert Wendt vom Sonnenhof in Freigericht-Neuses kam mit Lama Caruso und einem Alkapa in den Ring. Kinder durften die beiden höckerlosen Kleinkamele durch einen Parcours führen.Die beiden Tiere waren eine von zahlreichen »tierischen Attraktionen« außerhalb des Showrings. Seit der ersten Tiershow dabei ist die Florstädter Familie Kurschat mit ihren Ziegen. Die Besucher durften das Gewicht von Ziege Pepsi schätzen. Auf die drei besten Schätzer warteten Geschenkkörbe.

Ebenfalls Stammgäste sind die Ockstädter Geflügelzüchter mit ihren Hühnern und Tauben sowie den zwei Laufenten. Nach dem Erfolg vom Vorjahr war Michael Kirse mit dem »Rhöner Umweltmobil« zur Tiershow gekommen. Viele faszinierte Kinder bestaunten die präparierten Tiere, die der Forstwirt ihnen vorstellte.

Der Nachwuchs der Rasse-Kaninchenzüchter des Kreisverbands Büdingen ließ die Kaninchen beim Kaninhop über einen Hindernisparcours hoppeln. Gleich mehrere Ponys standen für das kostenlose Reiten in einem zweiten Ring zur Verfügung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Glück
  • Michael Keller
  • Polizei
  • Polizeidirektion Wetterau
  • Tier-Shows
  • Ziegen
  • Friedberg
  • Harald Schuchardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos