02. April 2019, 21:06 Uhr

Rauschende Ballnacht

02. April 2019, 21:06 Uhr
Die Orienttänzerinnen des TSC Rot-Gold begeisterten mit bunten Kostümen, zarten Schleiern und graziösen Bewegungen. ( im)

Mit einer glanzvollen Mischung aus Publikumstanz und diversen Einlagen unterschiedlichster tänzerischer Stilrichtungen haben der Tanzsportclub (TSC) Rot-Gold Büdingen und der Tanzkreis Echzell ihren gemeinsamen Rot-Gold-Ball unter dem Motto »Von Hip-Hop bis Boogie-Woogie« gefeiert.

Die Echzeller Horlofftalhalle bot bereits zum zweiten Mal den festlichen Rahmen. Stilvoll gekleidete Paare aus allen Generationen schwebten bis weit nach Mitternacht zu den Klängen der Hausband »The Holidays« mit viel Vergnügen über das Parkett. Nach der Begrüßung durch den TSC-Vorsitzenden Helmut Stamm übernahm Pressewart Erich Mäser das Mikrofon und führte als Conferencier gewohnt gut gelaunt durch den Abend. Er holte zunächst TSC-Erfolgsturniertänzerin Sabine Haas an seine Seite, die gemeinsam mit ihrem Partner Ralf »Lämmi« Lämmermeier beim internationalen Tanzturnier in Blackpool/England – dem ältesten und traditionsreichsten Gesellschaftstanzwettbewerb weltweit – im Sommer 2018 Platz fünf unter 220 Paaren errungen hatte.

Als erste Tanzeinlage konnte Mäser anschließend die TSC-eigenen jungen Hip-Hop Jumpies in brandneuen Shirts und mit einer ebenso frisch erarbeiteten Choreografie ankündigen, die gleichermaßen kindgerecht und fröhlich wie selbstbewusst daherkam. Einen Hauch von Mystik verbreitete dagegen die Gruppe »Precious« unter Trainerin Sarina Cziock vom benachbarten TSC Schwarz-Gelb Nidda: Mit ihrem magischen Tanz »Im Bann der Wahrsagerin« samt Isisschleiern, schillernder Glaskugel und zahlreichen Hebefiguren haben die Tänzerinnen im vergangenen Halbjahr bereits mehrere erfolgreiche Auftritte in der Region absolviert.

Das Flair von 1001 Nacht verbreiteten die Orienttänzerinnen des TSC Rot-Gold: Die »Banat al Amar – Die Töchter des Mondes« begeisterten mit zarten Schleiern und graziös-verführerischen Bewegungen. Einer der zahlreichen Höhepunkte des Abends war die Darbietung des Frankfurter Folkloretanzensembles Slawia unter Dagmar von Garnier und Jens Klüsche: In farbenprächtigen Originalkostümen zeigte die Gruppe Choreografien aus Polen und Russland und animierte das Publikum, selbst an einer russischen Quadrille mitzuwirken.

Den Abschluss des Showteils bildete eine atemberaubende Boogie-Woogie-Einlage des internationalen Spitzentanzpaares Gisela und Jörg Burgemeister, bevor die Gäste gemeinsam mit den »Holidays« weiter in eine rauschende Ballnacht hinein tanzten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Choreografien
  • Feier
  • Gute Laune
  • Hip-Hop
  • Mond (Erdmond)
  • Mystik
  • Schwarz-Gelb
  • Tanzkreise
  • Tanzturniere
  • Theater
  • Echzell
  • Inge Mueller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.