Wetterau

Rustikaler Frühschoppen in St. Paulus

Der rustikale Frühschoppen in St. Paulus in Nieder-Wöllstadt füllte das Paulusheim so gut, dass er wieder einen ansehnlichen Erlös für den guten Zweck brachte. Die Besucher taten sich gütlich an Zwiebel-, Lauch-, Flammkuchen, Pizza, Quiche und erfreuten sich auch am umfangreichen Kuchenangebot. Die Türkränze, die die Frauen des Caritaskreises gebastelt hatten, fanden guten Absatz. Dank vieler Helfer konnte die Arbeit hinter den Kulissen, beim Kuchenbacken, Tischestellen, Verkauf, Spülen, Aufräumen ohne Probleme bewältigt werden.
18. November 2019, 20:28 Uhr
Andreas Heuser
Die Besucher lassen es sich schmecken.	(Foto: heu)
Die Besucher lassen es sich schmecken. (Foto: heu)

Der rustikale Frühschoppen in St. Paulus in Nieder-Wöllstadt füllte das Paulusheim so gut, dass er wieder einen ansehnlichen Erlös für den guten Zweck brachte. Die Besucher taten sich gütlich an Zwiebel-, Lauch-, Flammkuchen, Pizza, Quiche und erfreuten sich auch am umfangreichen Kuchenangebot. Die Türkränze, die die Frauen des Caritaskreises gebastelt hatten, fanden guten Absatz. Dank vieler Helfer konnte die Arbeit hinter den Kulissen, beim Kuchenbacken, Tischestellen, Verkauf, Spülen, Aufräumen ohne Probleme bewältigt werden.

Der Erlös geht mit der Kollekte des Familiengottesdiensts und den monatlichen Kollekten der Herz-Jesu-Freitags-Gottesdienste in Ober-Wöllstadt an den Hilfsfonds Maria Grabis für die Müllmenschen in Kairo und an Bischof Josef Werth in Novosibirsk in Sibirien, der mit den Spenden einen Kindergarten und ein katholisches Altenheim unterhält.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Rustikaler-Fruehschoppen-in-St-Paulus;art472,645742

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung