17. Oktober 2019, 20:41 Uhr

Schulen sollen digitaler werden

17. Oktober 2019, 20:41 Uhr

Für den Wetteraukreis gibt es bald einen neuen Medienentwicklungsplan. Dieser wird die Schulen in den Jahren 2020 bis 2024 begleiten und soll die Digitalisierung weiter vorantreiben. Einen entscheidenden finanziellen Vorteil bringe in dieser Periode der Digitalpakt des Bundes und der Länder.

Der Wetteraukreises als Schulträger setze bereits seit einigen Jahren darauf, die Schulen in der Medien- und IT-Ausstattung zukunftsweisend zu unterstützen, um Medienkompetenz schon in der Schulbildung Raum zu geben.

Jedes Jahr investiere der Kreis daher rund 3,5 Millionen Euro in die Schul-IT. Inhaltliche Grundlage für die Investitionen bietet der sogenannte Medienentwicklungsplan. Dieser bildet das Rahmenkonzept für den Einsatz von Medien und Geräten und ist jeweils für fünf Jahre gültig. Der aktuelle Medienentwicklungsplan läuft Ende 2019 aus. Daher wird derzeit in Zusammenarbeit mit dem Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib) der neue Medienentwicklungsplan für die Jahre 2020 bis 2024 erarbeitet. »Im Medienentwicklungsplan wird ein Ist-Zustand der digitalen Lernumgebung erhoben und eine Strategie zum Ausbau innerhalb der nächsten fünf Jahre erarbeitet«, erläutert Landrat und Schuldezernent Jan Weckler. Dabei stehe der Wetteraukreis auch nach Einschätzung des ifib Bremen deutschlandweit im Vergleich zu anderen Kommunen sehr gut dar.

Durch den Medienentwicklungsplan 2015 bis 2019 wurden in den vergangenen fünf Jahren 11 000 Geräte bereitgestellt. Dazu zählen Notebooks, iPads, PCs sowie Anzeige- und Interaktionsgeräte. An vielen Schulstandorten ist der Einsatz mobiler Endgeräte möglich. Auch das Verhältnis von Schülerinnen und Schülern zur Anzahl der Endgeräte konnte in den zurückliegenden Jahren deutlich gesteigert werden. Derzeit teilen sich im Schnitt 5,7 Schülerinnen und Schüler einen Computer. Nach einer Studie des Bildungsmonitors teilen sich in Deutschland rein rechnerisch 11,5 Schüler einen Computer. »Damit sind wir deutlich besser als der Durchschnitt in Deutschland«, betont der Landrat. Nun bestehe die aktuelle Herausforderung darin, den neuen Medienentwicklungsplan mit dem von Bund und Ländern beschlossenen Digitalpakt Schule zu verbinden. Im Digitalpakt stellen Bund und Länder in den kommenden fünf Jahren bundesweit insgesamt 5 Milliarden Euro für Investitionen in die Digitalisierung in Schulen zur Verfügung. »Der Wetteraukreis wird insgesamt eine Summe von rund 19,5 Millionen Euro erhalten, das entspricht fast vier Millionen Euro pro Jahr zusätzlich«, freut sich Landrat Jan Weckler.

Schnelles Internet muss her

Die Fördermittel sehen hauptsächlich vor, dass die Schulen eine bessere Gebäudeverkabelung und bessere WLAN-Möglichkeiten erhalten, auf schnelles Internet zurückgreifen können sowie über entsprechende Anzeige- und Interaktionsgeräte verfügen. »Mit dem neuen Medienentwicklungsplan stehen wir vor der Herausforderung, die zusätzlichen Mittel im Rahmen der Vorgaben innerhalb der nächsten fünf Jahre gut zu strukturieren und gleichmäßig zukunftsorientiert an den Schulen zu verteilen.« Dazu hat der Kreis eine IT-Steuerungsgruppe gebildet, in der auch Vertreterinnen und Vertreter der unterschiedlichen Schulformen vertreten sind. Parallel werden derzeit wichtige Umfragen bezüglich der Mediennutzung in den Wetterauer Schulen bei allen Lehrkräften und IT-Beauftragten durchgeführt. Die Ergebnisse werden in die Ausarbeitung des neuen Medienentwicklungsplans einfließen. Der Startschuss für den neuen Medienentwicklungsplan ist zum Ende des zweiten Quartals 2020 geplant.

»Die digitale Ausstattung der Schulen gehört zu den großen Projekten des Wetteraukreises für die nächsten Jahre. Die zusätzlichen Mittel durch den Digitalpakt möchten wir bestmöglich in den Schulen des Wetteraukreises einsetzen, dafür bildet der Medienentwicklungsplan eine wichtige Grundlage«, so Landrat Weckler abschließend.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Digitalpakt
  • Jan Weckler
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.