18. Januar 2017, 21:29 Uhr

Seniorinnen durchschauen Enkeltrick-Betrüger

Enkeltrick-Betrüger haben am Mittwoch versucht, drei Butzbacher Seniorinnen um ihr Erspartes zu bringen. Doch die Frauen wurden hellhörig. Statt der angeblichen Verwandten, die sie angerufen hatte, Geld zu geben, verständigten sie die Polizei.
18. Januar 2017, 21:29 Uhr
POB

Enkeltrick-Betrüger haben am Mittwoch versucht, drei Butzbacher Seniorinnen um ihr Erspartes zu bringen. Doch die Frauen wurden hellhörig. Statt der angeblichen Verwandten, die sie angerufen hatte, Geld zu geben, verständigten sie die Polizei.

»Rate mal, wer anruft« – ist die klassische Einleitung eines solchen Telefonats. So versuchen die Betrüger, den Namen eines Verwandten herauszufinden. Dann geben sie sich als diese Person aus, erzählen die unglaublichsten Geschichten und berichten von akuten Notlagen, in denen sie dringend eine große Summe Geld benötigen.

18 000 Euro wollte eine junge Anruferin gestern von einer der Butzbacherinnen für einen Autokauf erbeten. Glücklicherweise scheiterte die Betrügerin in allen der bekannt gewordenen Fälle. Den Seniorinnen kam die Stimme nicht vertraut vor, oder sie bestanden auf eine persönliche Vorsprache, woraufhin die Gespräche beendet wurden.

»Misstrauen ist die richtige Verhaltensweise, wenn solche Forderungen am Telefon gestellt werden«, lobt Polizeisprecherin Sylvia Frech. Niemals sollte man persönliche Daten oder gar Geld und Schmuck an Unbekannte weitergeben. Wer unsicher sei, könne jederzeit die Polizei anrufen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erspartes
  • Polizei
  • Senioren
  • Verwandte
  • Butzbach
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.