27. Februar 2019, 20:23 Uhr

»Sie sind Vorbilder für uns alle«

27. Februar 2019, 20:23 Uhr
Bürgermeister Klaus Kreß gratuliert Josef und Hermine Honetschläger – auch im Namen des Ministerpräsidenten und des Landrates. Das Ehepaar Honetschläger ist seit 65 Jahren verheiratet. (Foto: pm)

Ein besonderes und mittlerweile selten gewordenes Fest haben Hermine und Josef Honetschläger aus Nieder-Mörlen am Mittwoch gefeiert. Anlässlich ihrer eisernen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Klaus Kreß den Eheleuten persönlich und überbrachte die herzlichsten Glückwünsche von Landrat Jan Weckler und Ministerpräsident Volker Bouffier in Form von Urkunden, die er verlas. Zusammen mit Familienmitgliedern, Freunden und Nachbarn feierte das Paar zu Hause in kleiner Runde bei Sekt und Häppchen.

»In 65 Jahren erlebt man wohl alles, was das Leben zu bieten hat. Höhen und Tiefen und auch Schicksalsschläge gilt es zu meistern. In all den Jahren haben sich Hermine und Josef Honetschläger nie verloren, das Leben hat sie zusammengeschweißt. Die Eheleute vermitteln in unserer schnelllebigen Welt Werte wie Vertrauen, Beständigkeit und Verantwortung und sind damit Vorbilder für uns alle«, sagte der Rathauschef.

Beim Tanzkaffee kennengelernt

Nach seiner Kriegsgefangenschaft in Frankreich kehrte Josef Honetschläger im Dezember 1948 zurück in sein Heimatdorf Nieder-Mörlen. Der leidenschaftliche Tänzer lernte seine Hermine 1950 ganz klassisch bei einem Tanzkaffee im Bad Nauheimer Gasthaus »Zur Krone« kennen. Mit seinem Talent konnte er die ebenfalls tänzerisch begabte Nieder-Mörlerin schnell für sich gewinnen. Drei Jahre später folgte die Hochzeit im Alter von 23 und 29 Jahren.

Der 94-Jährige, der aus Reichenau im Böhmerwald kommt und aus einer Metzgerfamilie stammt, lernte zunächst Maurer. Da es nicht einfach war, in dieser Branche Arbeit zu finden, nahm Josef Honetschläger eine Stelle im örtlichen Postamt an.

Seine 88-jährige Ehefrau stammt aus dem Egerland, sie wurde in Obersandau geboren. In den 60er Jahren bauten die Eheleute in der Katharinenstraße in Nieder-Mörlen ihr jetziges Wohnhaus. Im gleichen Jahrzehnt wurden die Kinder Gabriele und Wolfgang geboren. Mittlerweile sind vier Enkel und vier Urenkel dazu gekommen, die alle im näheren Umfeld wohnen und gerne zu Besuch kommen.

Lange Zeit die WZ ausgetragen

Die Jubilare blicken auf ein bewegtes Leben zurück. Neben dem leidenschaftlichen Tanzen und dem Besuch von vielen Bällen waren beide regelmäßig Gäste des Thermalbades, das sie zum Schwimmen aufsuchten. Auch im Rentenalter waren sie jeden Morgen sehr früh auf den Beinen: Mit dem Austragen der Wetterauer Zeitung haben sie sich lange zusätzlich fit gehalten, und bis vor Kurzem fuhren sie noch Fahrrad. Um in Bewegung zu bleiben, gehen sie regelmäßig im angrenzenden Nieder-Mörler Feld gemeinsam walken.

»Vielleicht ist das das Geheimnis für so viele wunderbare Ehejahre«, sagte Bürgermeister Kreß. »Oder die Tatsache, dass wir im Laufe unseres Lebens viel in Bad Füssing und Bad Kohlgrub gekurt haben und uns nach der etwas längeren Zeit alleine wieder sehr auf den anderen gefreut haben«, verrät Hermine Honetschläger. Die Nieder-Mörler sind beide gerne aktiv und erledigen ihren Haushalt, mit Unterstützung ihrer Familie, noch selbst. Der Bürgermeister wünschte den beiden »weiterhin viel Gesundheit und ein langes, gemeinsames Leben«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eiserne Hochzeit
  • Familienmitglieder
  • Hochzeiten
  • Häppchen
  • Jan Weckler
  • Klaus Kreß
  • Landräte
  • Nachbarn
  • Sekt
  • Urkunden
  • Volker Bouffier
  • Bad Nauheim-Nieder-Mörlen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.