12. August 2019, 20:26 Uhr

Solarpark zahlt sich aus

12. August 2019, 20:26 Uhr
»Der Solarpark ist inzwischen ein Selbstläufer«, sagen Bürgermeister Eike See (l.) und Klimaschutzmanager Markus Michel. (Foto: pm)

Ein Projekt forderte die Gemeindeverwaltung 2012 besonders heraus: Wölfersheim wollte auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände am See den größten Solarpark der Region errichten. Beim Blick zurück sind sich Klimaschutzmanager Markus Michel und Bürgermeister Eike See einig: Der Solarpark ist ein Erfolgsprojekt.

Der Park wurde mit der Ovag als Hauptpartner rasch umgesetzt. Seither läuft er im Eigentum der »Wölfersheim Ovag Energie GmbH«, produziert Strom und wirft Gewinne ab. »Auch ein Brand 2013 konnte die gute Bilanz des Parks nicht verschlechtern«, sagt See. Mehr als 320 000 Euro wurden mittlerweile an die Gemeinde als eine der beiden Gesellschafter ausgeschüttet. Mit Pachteinnahmen und Gewerbesteuereinnahmen hat die Gemeinde bisher rund 840 000 Euro erhalten. See: »Das Projekt hat in der Umsetzungsphase viel Arbeit gemacht, mittlerweile ist es jedoch ein Selbstläufer, der zuverlässig Geld in unsere Gemeindekasse spült und zugleich ein Gewinn für unsere Umwelt ist.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kommunalverwaltungen
  • Wölfersheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.