18. Oktober 2018, 22:04 Uhr

Stützen des Gemeinwesens

18. Oktober 2018, 22:04 Uhr
Daemon_sda
Von Sabrina Dämon
Preisträger und Jurymitglieder bei der Preisverleihung in der Villa Trapp in Friedberg. (Foto: pm)

Wetteraukreis (sda/pm). Jutta Fenske engagiert sich seit Jahren im Frauenzentrum Wetterau, Peter Weimer arbeitet mit Suchtkranken zusammen – beide haben sie nun den Deutschen Bürgerpreis für ihr Engagement bekommen. Fenske aus Friedberg erhielt den mit 1000 Euro dotierten Hauptpreis in der Kategorie »Alltagshelden«, Weimer nahm den Preis für sein »Lebenswerk« entgegen. Die zwei Preisträger sowie andere ehrenamtlich engagierte Wetterauer waren am Dienstag in die Villa Trapp in Friedberg gekommen – dort verleiht die Sparkasse Oberhessen jedes Jahr die Preise im Regionalwettbewerb. Neben den Hauptpreisen gibt es zudem Anerkennungspreise. Dieses Mal sind zehn Wetterauer ausgezeichnet worden. Ihr Engagement ist vielfältig – es reicht von Sprachunterricht über Naturschutz bis hin zur Organisation von Karnevalsveranstaltungen.

Rund 100 000 Ehrenamtliche

Eben Arbeit, die ein unschätzbarer Dienst für die Gemeinschaft ist, wie Landrat Jan Weckler bei der Preisverleihung sagte. Rund 100 000 Ehrenamtliche seien im Kreis aktiv. »Sie repräsentieren die Stützen eines lebendigen Gemeinwesens. Darauf können Sie stolz sein«, sagte er zu den Preisträgern.

»Ich weiß, dass Sie für ihr Ehrenamt viel Zeit und Herzblut aufbringen«, sagte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Oberhessen, Günter Sedlak. Die Arbeit bereichere die Region und mache viele soziale und kulturelle Angebote erst möglich. Mit dem Bürgerpreis wolle man Leistungen besonders aktiver Bürger herausstellen.

Die Jury besteht aus dem Wetterauer und Vogelsberger Landrat, den Vorsitzenden der Bürgermeister-Kreisvereinigungen aus den beiden Landkreisen sowie Vertretern regionaler Tageszeitungen, wie Siggi Klingelhöfer, der stellvertretende Chefredakteur der Wetterauer Zeitung. Sie hatte aus rund 60 Bewerbungen 17 Preisträger ausgewählt – zehn aus dem Wetteraukreis, sieben aus dem Vogelsbergkreis. Verliehen werden die Preise in drei Kategorien. Hier die Preisträger:

Kategorie »Alltagshelden«:

Der Hauptpreis geht an Jutta Fenske aus Friedberg für ihr Engagement im Verein Frauenzentrum Wetterau.

Anerkennungspreise gehen an:

Rita Ketelaer , Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Reichelsheim.

Mirko Franz vom Vorstand des NABU Bad Nauheim.

Gudrun Lamontagne , Ehrenamtsagentur Büdingen.

Kategorie »Lebenswerk«:

Der Hauptpreis geht an Peter Weimer aus Wöllstadt für seine Arbeit im Freundeskreis Bad Nauheim – Verein für Suchthilfekranke.

Anerkennungspreise gehen an:

Wolfgang Eckhardt aus Nidda, Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

Gunther Kraft aus Niddatal, zweiter Vorsitzender der Karnevalsgesellschaft Verein Humor Assenheim.

Ali Bulut aus Bad Nauheim, langjähriger Vorsitzender des Internationalen Clubs Bad Nauheim.

Jörg Wulf aus Karben, Vorsitzender des Sportkreises Wetterau.

Eine weitere Kategorie zeichnet engagierte Unternehmer aus. Gewinner ist die Pegasus-Spiele GmbH aus Friedberg.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos