29. März 2019, 18:47 Uhr

Training mit einem Europameister

29. März 2019, 18:47 Uhr
Die Voltigier-Mädels des PSV Schäferhof erleben gemeinsam mit ihren Trainerinnen ein spannendes Wochenende mit dem Europameister Jannis Drewell. (Foto: pm)

Eine Trainingseinheit der besonderen Art hat die Voltigierteams des PSV Schäferhof aus Nidda Ober-Widdersheim auf die neue Turniersaison eingestimmt. Dabei waren für die ambitionierten Mädels der Teams eins und zwei volle Konzentration, Körperspannung und Ausdauer angesagt. Cheftrainerin Jaclyn Lavorato war es gelungen, den mehrfachen Deutschen Meister sowie Europameister im Einzel-Voltigieren, Jannis Drewell, nach Nidda zu holen. Spätestens nach diesem Wochenende war allen Volti-Kids klar: Ohne konsequentes Training geht gar nichts.

Hochmodernes Trainingsgerät

Krafttraining, Ausdauer, Akrobatik: Jannis Drewell begeisterte alle Teilnehmerinnen und sorgte für einen gehörigen Motivationsschub kurz vor dem Start der Turniersaison 2019. Gut, dass der Verein seit Kurzem ein galoppierendes Holzpferd, genannt »Movie«, sein eigen nennen kann. Das hochmoderne Trainingsgerät leistete gerade an diesem Wochenende unverzichtbare, »ermüdungsfreie« Dienste im trockenen Stall.

Kaum war der Muskelkater verflogen, stand auch schon das erste Turnier an. Alle vier Volti-Teams traten im Westerwald in Greifenstein an. Das Holzpferdturnier der Voltigier- und Pferdefreunde Greifenstein in der Ulmtalhalle läutet beim PSV Schäferhof traditionell die Turniersaison ein. Die Jüngsten aus Team vier zeigten eine gute Leistung im Mini-Schrittgruppen Wettbewerb. Danach galt es für Team eins im Einsteiger-Gruppen Wettbewerb, Pflichtübungen und die in der Winterpause erarbeitete Kür erstmals vor Publikum zu präsentieren. In einem starken Teilnehmerfeld erreichte das Team um Cheftrainerin Jaclyn Lavorato einen sehr guten dritten Platz.

Nach der Mittagspause gingen Team zwei und drei bei den Schrittgruppen an den Start. In dem mit 18 gemeldeten Teams sehr großen Teilnehmerfeld, gelang es Team zwei Pflicht- und Kürelemente auf den Punkt abzurufen. Diese tolle Leistung wurde mit einer Endnote von 6,073 bei der Siegerehrung mit dem ersten Platz belohnt. Team drei erreichte in der gleichen Leistungsklasse einen guten fünften Platz.

Zwei Neulinge am Start

Am späten Nachmittag gingen im Nachwuchs-Einzel neben Mia Weidenhaus und Ronja Schuchmann mit Lara Dornbusch und Clara Zimmer noch zwei Neulinge an den Start. Große Freude bei der Siegerehrung: Lara Dornbusch erreichte auf Anhieb Platz vier. In dem starken Teilnehmerfeld lagen Ronja Schuchmann und Mia Weidenhaus auf Platz sieben und acht, Clara Zimmer wurde zehnte.

In der Abteilung Mini-Doppel debütierten Alessia Strack/Mia Mai und zeigten erwartungsgemäß eine gute Leistung. Müde aber sehr zufrieden machten sich die Sportlerinnen vom PSV Schäferhof Nidda auf den Heimweg.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Meister
  • Europameister
  • Meister
  • Ober-Widdersheim
  • Nidda
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.