15. März 2019, 11:43 Uhr

Übergriff

Versuchte Vergewaltigung? Vorfall auf Supermarkt-Parkplatz wohl nur vorgetäuscht

Diese Meldung hatte Wellen geschlagen: Eine Wetterauerin hatte im Januar berichtet, auf einem Rewe-Parkplatz nur knapp einer Vergewaltigung entgangen zu sein. Nun gibt es Zweifel an ihrer Darstellung.
15. März 2019, 11:43 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Der Angriff auf die Florstädterin findet gegen 7.30 Uhr auf einem Parkplatz statt. (Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Update: Zeugen nach einem Vorfall auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in Reichelsheim suchte die Polizei in Friedberg Ende Januar. Eine junge Frau hatte der Polizei geschildert, sie sei am frühen Morgen des 29. Januar von einem Mann ins Gebüsch gezerrt worden. Dort habe er versucht sie zu entkleiden. Verschreckt durch ein vorbeifahrendes Auto habe der Mann dann jedoch die Flucht ergriffen und dabei ihre Jacke mitgenommen. Die Ermittlungen des Fachkommissariats der Kriminalpolizei in Friedberg warfen nun Zweifel an den Aussagen der jungen Frau auf und führten jetzt dazu, dass wegen des Vortäuschens einer Straftat gegen die Frau ermittelt wird. Es muss davon ausgegangen werden, dass der Vorfall nicht stattgefunden hat.

 


Eine junge Frau aus Florstadt ist am frühen Montagmorgen auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in der Eichenstraße in Reichelsheim von einem Unbekannten angegriffen worden. Der Angreifer soll die Frau in ein Gebüsch gezogen haben, aber gestört worden sein. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Vergewaltigung und sucht nach Zeugen. Vom Täter fehlt jedoch bislang jede Spur.

Auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes stellte die Florstädterin gegen 7.30 Uhr ihr Auto ab und ging in den Markt, um etwas einzukaufen. Als sie gegen 7.40 Uhr zurückkam und in ihr Auto einsteigen wollte, packte sie jemand von hinten an der Jacke, hielt ihr den Mund zu und zerrte sie in ein nahegelegenes Gebüsch. Die Person, vermutlich ein Mann, versuchte ihr die Kleidung herunterzuziehen. Der Lichtschein eines vorbeifahrenden Autos hatte den Täter wahrscheinlich verschreckt, denn er lief daraufhin in davon. Die Frau blieb körperlich unverletzt und verständigte die Polizei. 

 

Zeugen dringend gesucht

Eine Beschreibung der Person ist bislang nicht möglich. Die Polizei in Friedberg bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0603176010 zu melden. Wer konnte am Montagmorgen verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang machen? Möglicherweise hielt sich der Täter schon in der Nähe des Parkplatzes auf, als die Frau kam und beobachtete sie. Wer konnte gegen 7.40 Uhr eine Person davonlaufen sehen oder hat in der Nähe ein Fahrzeug beobachtet, welches im Zusammenhang mit der Tat stehen könnte? Wer fuhr mit seinem PKW gegen 7.40 Uhr die Eichenstraße im Bereich "Sport-Geier" vorbei und verschreckte damit möglicherweise den Täter?



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos