01. Juli 2019, 20:17 Uhr

Vom Egerland ins Usatal

01. Juli 2019, 20:17 Uhr
Der Musik-Verein Kronberg um Dirigent Werner Erker begeistert trotz Hitze die Besucher im Schlosshof. (Foto: hau)

Die Sonne brutzelt im Schlosshof. Mit kühlen Getränken ist es unter Schirmen und im Schatten der Schlossmauer auszuhalten. Wer an diesem Hochsommersonntag den Weg in den Schlosshof zur Sommerserenade gefunden hatte, wurde mit einer frischen Brise aus Musik und heiterer Stimmung belohnt. Sie wehte aus dem Egerland über den Taunus ins Usatal, streifte dabei englischen Pop, schwedischen Kult und amerikanische Klassiker. Begeisterter Applaus und Bravo-Rufe der wenigen Zuhörer galten dem Musik-Verein Kronberg mit seinem Dirigenten Werner Erker aus Pfaffenwiesbach.

Die Musiker hatten Glück. Den Großteil ihrer begeisternden, zweistündigen Reise durch Polkas, Märsche und Walzer, Rock, Pop und Bigband-Sound saßen wenigstens sie im Schloss-Schatten.

Nach dem wundervoll festlichen Eröffnungsstück »Centuria« pflückten sie im beschwingten Marschtempo den Tag (»Carpe diem«), erzählten im Polkatakt von der berühmten »Böhmischen Liebe« und von einem »Halben Jahrhundert« mit klang- und gefühlvoller Polka im Blut. Dann ging auch ton-malerisch die Sonne auf. Der gleichnamige Konzertmarsch nach Noten von Rudi Fischer gilt als besonders schön - aber auch als besonders schwierig, oder wie es so schön heißt: »Alle Register können sich voll profilieren«.

80er-Jahre-Flashback

Für »Sandra« ließen Trompeter Pitter Bender und sein Sohn Pascal am Flügelhorn buchstäblich ihre Instrumente brillieren. Von »Freund zu Freund« ließen zwei Solisten in dieser mitunter lyrischen Polka ihre Instrumente golden schimmern. Von der »Ruhe im Walde« erzählte der kompakte Klangkörper, mit Ernst Hutter träumten die 25 Musiker im Dreivierteltakt und ließen schließlich zu Ehren von »Kaiserin Sissi« mit den Egerländer Rebellen die Trompetenzungen flattern.

Zuvor hatte das traditionsreiche Orchester aus Kronberg - wenn nicht gerade Sommerferien sind, gehören 45 Musiker zum Stamm - schon in seinem 80er-Jahre-Flashback Popgrößen wie Michael Jackson, Bon Jovi oder Joe Cocker hochleben lassen. Unter die Haut ging die emotionale Abba-Hymne auf die Freundschaft (»The way old friends do«), Heiterkeit zauberten die Welterfolge von Gilbert O’Sullivan in den glühenden Schlosshof und mit Udo Lindenberg ging es »Hinterm Horizont« weiter. Ihre Gesangsstimmen konnten in diesem Block Tanja Breitlich und Alex Ritschel schimmern lassen.

Dem stimmungsvollen Nachmittag in Ober-Mörlens guter Freiluftstube, charmant moderiert von Angelika Hartmann aus Kronberg, setzte ein bezauberndes »My Way« mit Pitter Bender an der Solotrompete das i-Tüpfelchen auf. Für eine Fortsetzung der musikalischen Reihe im Schlosshof konnte sich Bürgermeisterin Kristina Paulenz denn auch sofort ein neuerliches Engagement der Musiker aus Kronberg vorstellen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Angelika Hartmann
  • Bon Jovi
  • Dirigenten
  • Elisabeth von Österreich-Ungarn
  • England
  • Joe Cocker
  • Kronberg
  • Kult
  • Michael Jackson
  • Musiker
  • Rudi Fischer
  • Taunus
  • Udo Lindenberg
  • Ober-Mörlen
  • Annette Hausmanns
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.