Wetterau

Weihnachtszauber in der Altstadt

Das stimmungsvolle Ambiente der Altstadt, das kunsthandwerkliche und kulinarische Angebot der Marktbeschicker, die Zusammenarbeit der Vereine, der historische Markt und der Künstlermarkt im Oberhof sowie der dichte Programmablauf auf der Bühne – all das macht das Flair des Büdinger Weihnachtszaubers aus.
12. Dezember 2018, 20:47 Uhr
Inge Mueller
dab_im_buedingen_131218

Das stimmungsvolle Ambiente der Altstadt, das kunsthandwerkliche und kulinarische Angebot der Marktbeschicker, die Zusammenarbeit der Vereine, der historische Markt und der Künstlermarkt im Oberhof sowie der dichte Programmablauf auf der Bühne – all das macht das Flair des Büdinger Weihnachtszaubers aus.

Als vollen Erfolg bezeichnen Marktmeister Rene Rau von der Stadt Büdingen sowie der Vorsitzende des örtlichen Gewerbevereins, Johannes Welbrink, die diesjährige Auflage. »Da für das Wochenende Wind und Regen angesagt waren, strömten die Besucher gleich ab dem Eröffnungstag in Scharen herbei. Der Mittwoch und der Donnerstag waren noch nie so gut besucht wie diesmal«, unterstrich Rau. »Je mehr es nieselte, umso mehr Leute kamen«, freute sich auch Welbrink, der zudem fünf Tage das Bühnenprogramm auf dem Marktplatz moderierte.

Nachtwächterführungen mit Markus Karger, Lesungen mit Hannelore Bücherl, ein Gottesdienst in der Marienkirche am Sonntag, die Sonderausstellung »Freizeit, Unterhaltung, Genuss« im Heuson-Museum, die Wiederbelebung der historischen Wurstküche und nicht zuletzt der Besuch von Nikolaus und Christkind, Knecht Ruprecht, dem Weihnachtself und himmlischen Engeln bildeten ein reizvolles Programm für Groß und Klein. Musikalisch ging es auf der Bühne und im Oberhof äußerst vielseitig zu: Von der Büdinger Drumband und die Bigband »Sound of Büdingen« bis zum Musikzug der Feuerwehr Büdingen, der Formation Kellerblech und Lokalmatadorin Tine Lott mit ihrem Weihnachtsspecial »Jingle Folk« reichte das Spektrum, das bei der Eröffnung durch Vorschulkinder sowie Mitglieder der Tanzschule Bernd Scheer bereichert wurde. Der Kinder- und Jugendchor der Büdinger Baptistengemeinde vervollkommneten das Programm ebenso wie die in Büdingen unverzichtbare Mittelalterfraktion: Sie war mit abwechslungsreichen Hof-, Zunft- und Lichtertänzen der Büdinger Danze-Liut, mit den Spielleuten Ratz, Fatz und Rübe sowie dem Ensemble Musica Immortalis aus München vertreten.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Weihnachtszauber-in-der-Altstadt;art472,528448

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung