11. August 2019, 12:00 Uhr

Publikumsmagnet

Weinfest in Bad Nauheim: Aufwand und Antworten

Das Bad Nauheimer Weinfest steigt am 6. und 7. September im Sprudelhof Zwei Aktive vom Veranstalter CDU sprechen über Aufwand und Kritik - und erläutern, warum ein Umzug schwierig wäre.
11. August 2019, 12:00 Uhr
Lokale Gastronomie, Wein aus deutschen Regionen, Musik und ein besonderes Ambiente - dies alles wird beim Weinfest im Sprudelhof miteinander verbunden. Auch die Sicherheit spielt eine große Rolle, weshalb die Security im vergangenen Jahr aufgestockt worden ist.

Das Bad Nauheimer Weinfest zählt zu den ganz großen Events in der Kurstadt. Alljährlich zieht es Besucher aus nah und fern in den Sprudelhof. Bereits 20 Mal wurde es vom CDU-Stadtverband auf die Beine gestellt. Am 6. und 7. September findet es erneut zwei Tage lang statt - mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen, Getränken und Musik. Wie viel Arbeit hinter dem Weinfest steckt und warum es vielleicht ein Jahr pausieren könnte, erklären CDU-Chef Alexander von Bischoffshausen und Gisela Babitz-Koch vom Planungsteam.

»Die Vorbereitungen für das Weinfest starten eigentlich immer zu Beginn des Jahres«, erläutert von Bischoffshausen. Zum dritten Mal steht das Fest unter seiner Regie als Vorsitzender. Hinter ihm stehen Planer wie Joachim Heitz und ein großes Team, das sich diverse Aufgabenbereiche teilt. Vor Ort wird das Kernteam stets von etwa 50 ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Für viele von ihnen endet das Fest erst am frühen Sonntagmorgen. »Um 6 Uhr morgens müssen die Abbauarbeiten beendet sein.« Zum Aufräumen rücken nicht nur städtische Mitarbeiter an, sondern auch die Helfer der CDU. Auch wenn nach 20 Jahren ein bewährtes Konzept entstanden ist, stellt doch jedes Weinfest eine neue Herausforderung dar. Sicherheit und Finanzierung spielen dabei große Rollen. Hinzu kommt: Das Weinfest findet zum zweiten Mal gleich zwei Tage lang statt, was sowohl Besuchern, als auch Standbetreibern zugute kommen soll. »Der Andrang lässt sich auf diese Weise auf zwei Abende verteilen und dennoch die Besucherzahl erhöhen«, sagt der CDU-Vorsitzende. »Entspanntes Flanieren und Genießen, kein Geschiebe«, bringt es Babitz-Koch auf den Punkt.

Weinfest in Bad Nauheim: Die Sache mit dem Eintritt

Die Resonanz aus dem Vorjahr fiel überwiegend positiv aus, trotzdem gab es auch Kritik an den Eintrittspreisen (zwei Tage für fünf Euro, samstags drei Euro). »Dahinter stecken trotz Sponsoren viele Unkosten. Es ist ja keine städtische Veranstaltung. Das Weinfest muss zu 100 Prozent finanziert werden«, erklärt Babitz-Koch. »GEMA, Bands, Absperrungen, Security und - nicht zu vergessen - das Abkleben der Anlage.« Die Arkaden werden mit einer besonderen Folie abgedeckt. Um den Muschelkalk-Boden vor Öl und Rotweinflecken zu schützen, kommt ein teures Steinklebeband zum Einsatz. »Das Anmieten des Sprudelhofs kostet einen mittleren vierstelligen Betrag«, ergänzt von Bischoffshausen. »Außerdem haben wir im letzten Jahr die Security aufgestockt.« Die kam dank der Entzerrung auf dem Gelände auch weniger zum Einsatz. »Man darf nicht vergessen, dass ähnliche Veranstaltungen weitaus höhere Einlasskosten erfordern«, erklärt der CDU-Vorsitzende weiter. »Musikprogramm, Qualität, das besondere Ambiente mit Beleuchtung, da ist der Eintrittspreis schon gerechtfertigt.« Bei der Auswahl der Standbetreiber werde bewusst auf Regionalität geachtet. »Wir möchten die lokale Gastronomie natürlich nicht außen vor lassen.«

Weinfest in Bad Nauheim: Die Frage nach dem Veranstaltungsort

Ebenso wichtig sei es, Weingüter aus deutschen Regionen vorzustellen. Der Kompromiss aus beidem biete eine Qualität, die von den Besuchern geschätzt werde. Ein weiterer Kritikpunkt waren die Toiletten. »Es sind genügend Toilettenwagen am Haupteingang vorhanden«, erläutert Babitz-Koch. Diese werden während der Veranstaltung auch von Reinigungskräften gesäubert.

Ob das Weinfest 2020 wieder im Sprudelhof stattfindet, ist ungewiss. Bereits in diesem Jahr sollten hier die Bohrungen starten. Unlängst hatte sich die CDU auch nach einem neuen Veranstaltungsort umgesehen. Trinkkuranlage, Goldsteinpark oder Lange Wand waren im Gespräch. »Die Umsetzung des bewährten Konzeptes wäre an anderen Standorten aber schwierig«, erläutert der CDU-Vorsitzende. »Die Erstellung eines neuen Sicherheits- und Verkehrskonzeptes wären erforderlich.« Ein Aufwand, der einmalig kaum umzusetzen sei.

Weinfest in Bad Nauheim: Programm, Sicherheit, Anreise

Eröffnet wird das Weinfest am 6. und 7. September jeweils um 15 Uhr. An 50 Ständen gibt es eine Auswahl, die vom Apfelwein bis zum Rebensaft aus Übersee und vom Balkangrill bis zu frischen Austern reicht. Nach Lounge-Musik und Jazz am Nachmittag sorgen abends auf der Hauptbühne die Bands Mr. Starlight (Freitag) und Gaudi-Express (Samstag) für Unterhaltung. Auch den Kindern wird tagsüber wieder Spiel und Spaß geboten - mit Ballonfiguren, Kinderschminken, Puppentheater und Bastelangeboten. Der Veranstalter bittet darum, folgendes zu beachten: Bitte keine Flaschen, Gläser, Parfüms, Flüssigkeiten, spitze Gegenstände und so weiter mitbringen. Flaschen und Gläser dürfen auch nicht beim Verlassen des Geländes mitgenommen werden. Das Weinfest wird hessenweit beworben. Mehrere Tausend Besucher an einem Abend sind keine Seltenheit. »Daher bitten wir auch darum, weitgehend mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen«, sagt CDU-Vorsitzender Alexander von Bischoffshausen. Der Bahnhof und Bushaltestellen befinden sich in unmittelbarer Nähe. Parkplätze sind nur begrenzt verfügbar. Wer trotzdem mit dem Auto kommt, möge die größeren Parkplätze (Frankfurter/Schwalheimer Straße, Bahnhof Nord & Süd) nutzen. (Fotos: Weigelt)

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • GEMA
  • Musikgruppen und Bands
  • Sprudelhof Bad Nauheim
  • Veranstaltungsorte
  • Weinfeste
  • Bad Nauheim
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.