14. Mai 2019, 20:06 Uhr

Werke bedeutender Komponisten

14. Mai 2019, 20:06 Uhr
Zum Festakt gibt es Besuch aus dem Rathaus (v. l.) Gerhard Schaubach, Maren Richter, Beate Doliwa, Bürgermeister Klaus Kreß, Herbert Krolzik, Johanna Lea, Patricia Moll, Monica Keichel, Erster Stadtrat Peter Krank und Diana Franz. (Fotos: cor)

Jahr für Jahr präsentiert das Forum der Jugend dem Bad Nauheimer Publikum ein Frühlingskonzert. In diesem Jahr gab es dazu gleich noch etwas ganz Besonderes zu feiern. Bereits seit 20 Jahren bietet das Forum jungen musikalischen Talenten eine Plattform, sich öffentlich vor Zuhörern zu präsentieren. Der Einladung zum Jubiläumskonzert am vergangenen Samstag folgten viele Gäste, darunter auch Bürgermeister Klaus Kreß und der Erste Stadtrat Peter Krank, worüber sich der Erste Vorsitzende des Forums, Herbert Krolzik, sehr erfreut zeigte.

Vor 20 Jahren hat Krolzik das Forum der Jugend in Bad Nauheim gegründet. Noch heute leitet der fast 93-jährige Bad Nauheimer selbst den Verein. Krolzik ließ es sich nicht nehmen, die Anwesenden selbst a cappella mit einem Frühlingslied zu begrüßen. Für die Konzerte erhält er seit Jahren tatkräftige Unterstützung von der Musikdozentin Beate Doliwa, die pro Jahr die Organisation von zwei Konzertveranstaltungen in den Räumlichkeiten der Erika-Pitzer-Begegnungsstätte übernimmt. So auch am vergangenen Samstag. Für das Frühlingskonzert hatte Beate Doliwa aus Altenstadt wieder ein besonderes Programm mit beliebten und neu einstudierten Kompositionen zusammengestellt. Fehlen durfte auch diesmal nicht der Wiener Charme. Musikalisch begleitet durch den Pianisten Gerhard Schaubach beeindruckten vier ihrer Gesangsschülerinnen, Maren Richter (Alt), Johanna Lea (Alt- und Mezzosopran), Patricia Moll (Sopran) und Diana Franz (Sopran) die Anwesenden mit ihren Darbietungen. Gleich zu Beginn stimmten diese gemeinsam das Bundeslied »Brüder reicht mir die Hand zum Bunde« an, welches Wolfgang Amadeus Mozart zugeschrieben wird. Neunzehn Tage vor seinem Tag schrieb Mozart sein letztes vollendetes Werk. 1824 entstand zu dieser Melodie der heute bekannte Text. Auf das Bundeslied folgte ein Auszug aus Figaros Hochzeit. Passend dazu rezitierte Monica Keichel einen Brief Mozarts an seine Schwester Nannerl, den er vor ihrer Hochzeit verfasste. Viele weitere erheiternde Anekdoten, Frühlingsgedichte und Briefwechsel großer Komponisten folgten im Laufe des Konzertes. Musikalisch ging es von den Wiener Melodien über die Barkarole »Schöne Nacht, Du Liebesnacht« auch zu den Rosen und bekannten Musical-Melodien (Sound of Music), vorgetragen wurden diese Solo, im Duett oder auch als Terzett.

Ebenso betrat auch Oliver Möckel vom Ensemble Blinde Musiker aus Frankfurt die Bühne. Krolzik stimmte zudem vor der Pause erneut die Arie des Sarastro an.

»Ein Jubiläum, auf das man stolz sein kann«, wie Bürgermeister Klaus Kreß anschließend in seinem Grußwort betonte und Glückwünsche des Magistrats überbrachte. Ebenso lobte er das Engagement des Vereins und des Vorsitzenden Krolzik und den genussvollen, musikalischen Nachmittag. Gleich im Anschluss lud das Forum der Jugend noch zur jährlichen Mitgliederversammlung ein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Foren
  • Jugend
  • Klaus Kreß
  • Plattformen
  • Talent
  • Wolfgang Amadeus Mozart
  • Bad Nauheim
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen