17. Juli 2019, 19:32 Uhr

Wo das Birkhuhn lebt

17. Juli 2019, 19:32 Uhr
Die Gruppe vorm Eingang zum ehemaligen Reichsarbeitsdienstlager am Schwarzen Moor.

Von zwei versierten Führern begleitet, wurde das etwa 70 Hektar große Moor erkundet. Das im Länderdreieck Bayern, Thüringen und Hessen innerhalb des Biopsphärenreservates Rhön gelegene Gebiet bot viel Interessantes. Neben diversen Schmetterlingen konnten auch die typischen Moorpflanzen wie Sonnentau, Rauschbeere, Moosbeere, Krähenbeere oder auch Preisel- und Heidelbeere gefunden werden. Weitere seltene Pflanzen wie Wollgras, Pfeifengras, Siebenstern, Gilbweiderich, Sumpfblutauge oder Schnabelsegge waren ebenso seitlich des Weges zu finden wie Türkenbundlilie, Sumpfgras-Distel, weiße Teufelskralle und weißer Fingerhut. Um den Insekten Nahrung zu gewähren und die artenreichen Pflanzengesellschaften aussamen zu lassen, wurden gestaffelte Mähzeitpunkte festgelegt. Das Gebiet ist zudem ein wertvolles Kreuzottern- und Eidechsen-Biotop und beheimatet noch die seltenen Birkhühner.

Nach dem Mittagessen war Gelegenheit, die ehemalige innerdeutsche Grenze mit Teilen des Doppelzauns, des Grenzwegs und -grabens sowie eines DDR-Wachturms zu besichtigen. Zum Abschluss wurde nach der Fahrt über die Wasserkuppe die Barockstadt Fulda samt ihrer bedeutenden Sehenswürdigkeiten besucht. (Foto: W. Eckhardt)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Heidelbeeren
  • Innerdeutsche Grenze
  • Insekten
  • Kreuzottern
  • Pflanzen und Pflanzenwelt
  • Schmetterlinge
  • Wald und Waldgebiete
  • Wasserkuppe
  • Nidda
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.