22. Mai 2019, 21:42 Uhr

Wölfersheimer Schüler bei Jugendkongress

22. Mai 2019, 21:42 Uhr
Nach Berlin reisen (v. l.): Marie Weil, Cem Sahin, Melvin Borse und Lena Kuhn. Darüber freuen sich Aufgabenfeldleiter Uwe Müller (l.) und Dr. Matthias Zipp (r.). (pv)

Fünf gesellschaftlich und sozial engagierte Schülerinnen und Schüler der Singbergschule nehmen in dieser Woche an einem Jugendkongress in Berlin teil. Marie Weil (Q2), Cem Sahin (Q2), Melvin Borse (9G1), Lena Kuhn (9G1) und Maxi Marie Stagel (9G3): So heißen die glücklichen Schülerinnen und Schüler der Singbergschule, die die einmalige Chance erhalten haben, rund um den Verfassungstag am heutigen Donnerstag, 23. Mai, bei dem viertägigen Jugendkongress des Bündnisses für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt in der Hauptstadt dabei zu sein.

Bereits zum 19. Mal in Folge lädt das von der Bundesregierung ins Leben gerufene Bündnis zum Jugendkongress ein. Den Veranstaltern zufolge kommen auch im Jubiläumsjahr des Grundgesetzes wieder über 400 ehrenamtlich engagierte Jugendliche aus ganz Deutschland in der Bundeshauptstadt zusammen, um unter dem diesjährigen Motto »Die Würde des Menschen ist unantastbar« in selbst gewählten Workshops und Außenforen unterschiedliche Möglichkeiten des zivilgesellschaftlichen Engagements kennenzulernen und sich mit anderen Ehrenamtlichen zu vernetzen.

Vielfalt leben - Demokratie erleben

»Marie, Cem, Melvin, Lena und Maxi haben sich die Teilnahme am Kongress redlich verdient«, sagte der Leiter des gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeldes, Uwe Müller. »Ihr ehrenamtliches Engagement ist vorbildlich«, ergänzte der Beauftragte des Bereichs »Öffnung von Schule im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld«, Dr. Matthias Zipp. »Über den Pflichtunterricht hinaus besuchen sie freiwillige Wahlkurse, wie die Sozial-Genial-AG oder die ViFa-AG, helfen bei der Integration von Schülern oder vertreten als Mitglied der Schülervertretung die Interessen der 1400 Schüler unserer Schule«, so Zipp weiter.

Begleitet werden die Schülerinnen und Schüler von der Politiklehrerin Naouaim Miladi, die die Jugendlichen im Rahmen ihrer ViFA-AG (kurz für Vielfalt leben - Demokratie erleben), einem jahrgangsübergreifenden Wahlpflichtkurs, bei dem interkulturelle Bildung sowie das Erlernen demokratischer Strukturen im Vordergrund stehen, auf die Teilnahme am Jugendkongress vorbereitet hat und die Veranstaltung auch nachbereiten wird.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Demokratie
  • Gewalt
  • Hauptstädte von Staaten und Teilregionen
  • Pflichtunterricht
  • Sozialbereich
  • Toleranz
  • Uwe Müller
  • Wölfersheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.