18. August 2019, 18:26 Uhr

Zum Abschied Musik für die Seele

18. August 2019, 18:26 Uhr
Mit »Sweet Soul Music« begeistert die Band »Harris & Harris«. (Foto: Loni Schuchardt)

Mit dem vierten Feierabendtreff ist am Freitagabend die diesjährige Partysaison auf dem Elvis-Presley-Platz zu Ende gegangen. Einmal mehr war es voll, was angesichts weiterer Großveranstaltungen in der Umgebung manchen erstaunte.

So war es nicht anders als bei den drei Auflagen zuvor: tolles Wetter mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, kaum freie Sitzplätze, immer wieder mal Schlangen vor den Essens- und Getränkeständen »und vor allem lauter nette Leute, so wie früher bei den Altstadtfesten«, sagte Sandra Engel von der Metzgerei Engel.

Die Engels freuen sich schon jetzt auf die Feste vor ihrer Haustür im kommenden Jahr, ebenso wie »Cockpit«-Chef Cenk Gönül, dessen Hamburger längst ein Muss für manche Besucher sind. Der Reichelsheimer lobte vor allem die Stadt Friedberg: »Ich freue mich, dass die Stadt so aktiv geworden ist, um das soziale Leben wieder anzukurbeln.« Amtsleiterin Christine Böhmerl sagte: »Schade, dass es schon vorbei ist. Wir werden im nächsten Jahr sicher weitermachen.«

Gaumenschmaus aus Bad Nauheim

Ein Schmankerl war diesmal die Käseplatte des Soroptimist-Clubs Bad Nauheim. Die Frauen um Präsidentin Monika Hofmann stellten die Platten mit viel Liebe zum Detail frisch zusammen - mit Mozzarella, Schafs- und Ziegenkäse samt selbst getrockneten Tomaten oder kandierten Nüssen. »Leider schaffen wir den großen Aufwand nur einmal im Jahr«, beantwortete eine der Frauen die Frage eines Besuchers, warum der Club nicht bei allen Feierabendtreffs dabei sei.

Eines war am Freitag noch anders: Der Auftritt der zehnköpfigen Soulband »Harris & Harris« entstammt einer Kooperation von Stadt und Oldies-Club Wetterau (OCW). »Das wird ein vergnüglicher Abend«, versprach der 2. OCW-Vorsitzende Helmut Diemer, der zusammen mit der Vorsitzenden Monika Seyfarth die Besucher begrüßte.

Da hatte die 1997 gegründete Frankfurter Gruppe um Bandleader Harald Kahden das Motto des Abends mit »Sweet Soul Music« schon vorgegeben. Die Stücke aus der Motown-Zeit spielten die zehn Musiker authentisch, nicht zuletzt dank eines dreiköpfigen Bläsersatzes und des Fronttrios mit Sängerin Melanie und ihren Mitstreitern Andreas und Thomas. Zu Soulklassikern wie »Papa was a Rollin Stone« oder »Soulman« gesellten sich fetzige Blueshits wie »Sweet Home Chicago«, aber auch Schmuse-Oldies wie »Stand by me« oder »My girl«.

Waren es zunächst - schon traditionell - wenige Besucher, die vor der Bühne tanzten, änderte sich dies mit einsetzender Dunkelheit. Die Party nahm bald Fahrt auf. Es wurde viel getanzt, gesungen und geklatscht. »Ihr seid ja jetzt richtig wach geworden«, stellte Sänger Thomas zufrieden fest.

Mit dabei waren viele Fans, die die Band schon vor über 20 Jahren im Beienheimer »Raabennest«, dem OCW-Stammsitz, erlebt haben. Damals hatte Hans-Martin Raab das Konzert organisiert, und er war auch diesmal aus Langgöns angereist. »Das ist ja heute wie ein Klassentreffen«, meinte Marion Koop, die kurz nach der Gründung in den OCW eingetreten war. Bis zuletzt wurde gefeiert. Die Band »Harris & Harris« beendete ihren Zugabenblock so, wie sie das Konzert begonnen hatte: mit »Sweet Soul Music«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bandleaders
  • Beienheim
  • Besucher
  • Hans Martin
  • Platten
  • Schafe
  • Schlangen
  • Seele
  • Soul
  • Tomaten
  • Ziegenkäse
  • Friedberg
  • Harald Schuchardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.