02. Juli 2018, 05:00 Uhr

Praxis übergeben

Zwei neue Ärzte für Assenheim

Die jahrelange Suche einem Nachfolger für seine Landarztpraxis ist Dr. Wolfgang Maus nun geglückt. Thorsten Nohl und Sandor Bence übernehmen. Maus geht in den Ruhestand.
02. Juli 2018, 05:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Udo Dickenberger

In Assenheims Silzweg herrschte am Samstagvormittag reges Treiben. Thorsten Nohl und Bence Sandor, die Nachfolger des lange Jahre in Assenheim praktizierenden Allgemeinmediziners Dr. Wolfgang Maus, luden am Samstag zu einem Tag der offenen Tür in ihrer Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin und Allgemeinmedizin, die am 2. Juli öffnet, ein. Zahlreiche Patienten folgten der Einladung.

Bence Sandor ist  Facharzt für Innere Medizin

Bence Sandor ist Facharzt für Innere Medizin. Er studierte in Frankfurt und absolvierte eine internistische Ausbildung in Bad Homburg. Tätigkeitsschwerpunkte sind Notfallmedizin, Kinesiologie-Taping und Ozontherapie. Tapes, »bunte Bänder«, wollen die Bewegung nicht einschränken und die Muskulatur trainieren. Es gibt zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Sandor ist verheiratet und hat ein Kind.

Thorsten Nohl ist Allgemeinmediziner

Thorsten Nohl ist Facharzt für Allgemeinmedizin. Er studierte in Gießen und absolvierte eine allgemeinmedizinische Ausbildung in Bad Nauheim und Friedberg. Tätigkeitsschwerpunkte sind Notfallmedizin, Chirotherapie und Ozontherapie. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Dreieinhalbjährige Suche

Maus zeigte sich froh darüber, nach dreieinhalbjähriger Suche nach Nachfolgern eine »qualifizierte neue Mannschaft gefunden« zu haben. Er dankte seinen Patienten für ihre Treue. Er will sich »bemühen, in den Genuss der Rente« zu gelangen. Ilbenstadt bleibt er als Vorsitzender des Orgelfördervereins weiter erhalten.

Der Stadtverordnetenvorsteher Lutz Sierach zeigte sich erfreut, »dass uns die Praxis erhalten bleibt und die älteren Patienten am Ort versorgt werden können«. Der Linken-Fraktionschef Wolfgang Bott ist stolz darauf, dass er die Verbindung zwischen Maus und seinen Nachfolgern hergestellt hat. Maus hatte jahrelang einen Nachfolger gesucht, der mit seiner Praxis dann auch in Assenheim bleiben würde, doch die Beschwernisse eines Lebens als Landarzt hatten viele Kollegen abgeschreckt.

 

 

Info

Nachfolge als Politikum

Mehrere Jahre lang hatte Dr. Wolfgang Maus erfolglos einen Nachfolger für seine Praxis gesucht. Interessenten gab es – aber die hätten seine Zulassung gewollt, um mit ihr wegzuziehen. Das Thema wurde zum Politikum. Die Grünen forderten die Schaffung eines Ärztehauses auf Kosten der Kommune – was eine Mehrheit mit Verweis auf die knappen Mittel ablehnte. Die hatte Anfang des Jahres einen Bebauungsplans für ein städtisches Gelände in der Assenheimer Hauptstraße gefordert, auf dem ein solches Ärztehaus denkbar wäre. (hed)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos