29. Juni 2015, 18:13 Uhr

Bahnleiche noch nicht identifiziert

Karben (pob). Am Sonntagmorgen gab es einen tödlichen Unfall im Groß-Karbener Bahnhof. Ein Regional-Express, der in Richtung Frankfurt unterwegs war, hatte um 9.05 Uhr am Ende des Bahnsteiges einen Mann erfasst. Dessen Identität ist bislang noch nicht geklärt, wie die Polizei am Montag mitteilte.
29. Juni 2015, 18:13 Uhr
(Foto: red)

Der Mann war vom Bahnsteig direkt vor den mit hoher Geschwindigkeit durchfahrenden Regional-Express gesprungen, dessen Lokführer keine Chance hatte, den Zug vorher zu stoppen. Der noch unbekannte Mann starb sofort.

Die Polizei geht derzeit von einem Suizid aus. Der Verstorbene trug eine schwarze Hose (Größe 33/30) der Marke Gardeur, ein schwarzes H&M-T-Shirt (Größe M), schwarze »Nike Free«-Schuhe mit weißer Sohle (Größe 44) und eine schwarze »Northface« Regenjacke (Größe L). Der Mann hatte kurze braune Haare und braune Augen. Möglicherweise konnten Bahnreisende den Mann vor seinem Tod im Bereich des Bahnhofes beobachten und können nun der Polizei weitere Hinweise geben, auch zu möglichen Fortbewegungsmitteln. Die Polizei bittet zudem um weitere Hinweise zur Identität des Toten, zu der bislang keine weiteren Anhaltspunkte vorlägen.

Hinweise nehmen die Polizei in Bad Vilbel, Telefon 0 61 01/5 46 00, oder die Kriminalpolizei in Friedberg, Telefon 0 60 31/60 10, entgegen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos