01. August 2010, 19:14 Uhr

Johanniter-Sommerlager für Behinderte im Lilienwald

Karben (aho). Bereits am Samstagnachmittag, dem Ankunftstag, sitzen sie fröhlich vor dem Haus im Lilienwald. Alle tragen die weißen T-Shirts des Johanniter-Sommerlagers für Behinderte. Noch bis Samstag, 7. August, findet das Lager im Petterweiler Pfadfinderzentrum statt.
01. August 2010, 19:14 Uhr
Freiwillige Helfer und Teilnehmer des Johanniter-Sommerlagers freuen sich auf die gemeinsame Woche im Lilienwald. Bis Samstag ist ein abwechslungsreiches Programm geplant. (Foto: Hofmann)

Seit 1999 organisiert der Johanniterorden in Hessen dieses Treffen. Das Sommerlager steht unter der Schirmherrschaft der Hessischen Genossenschaft des Johanniterordens und wird getragen von der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Taunus.

Derzeit treffen sich 23 Behinderte im Alter zwischen 17 und 35 Jahren aus dem südhessischen Raum, um gemeinsam Urlaub vom Alltag zu machen. Die geistig und körperlich behinderten Gäste werden in der Regel von jeweils einer Helferin oder einem Helfer persönlich betreut, sodass sich niemand allein gelassen fühlen muss. Zu einem Drittel bestehen die Sommerlager-Teilnehmer aus »Neuen« und zu einem weiteren Teil aus Personen, die zum zweiten oder dritten Mal dabei sind. Außerdem sind »alte Lagerhasen« dabei, also Teilnehmer, die schon mehrere Jahre Erfahrung haben, berichtet Arndt Wichelmann, der sich mit drei weiteren Engagierten, nämlich Eva Katharina Göbel, Julia Göbel und Federico Trier die Lagerleitung und -organisation teilt.

»Wer schon mal daran teilgenommen hat, freut sich auf die nächsten Tage«, weiß Eva Katharina Göbel. Das Programm wurde gestern mit einem ein Begrüßungsgottesdienst eröffnet, ein gemeinsamer Erste-Hilfe-Kurs der Johanniter-Unfallhilfe (JUH) Wetterau und ein Besuch der »Klinik-Clowns« schloss sich an. Am heutigen Montag bekommen die Teilnehmer Besuch von der Rettungshundestaffel der JUH Gießen. Auch Ausflüge machen die Lagerteilnehmer: Am morgigen Dienstag geht es zum therapeutischen Reiten nach Altenstadt und am Donnerstag steht ein Besuch des Wildparks »Alte Fasanerie« in Hanau an.

Zudem finden Workshops im Lilienwald statt. Dabei können Gäste und Betreuer gemeinsam Seidenmalerei, Kerzengießen, Holzarbeiten oder Korbflechten ausprobieren. Aber auch Spiele, Bewegung und gemeinsames Singen sind vorgesehen.

Ein bewährtes Küchenteam bereitet im Gemeinschaftshaus die Mahlzeiten vor. Jeden Abend gibt es Lagerdisco, gemeinsames Grillen, Musik am Lagerfeuer und die »Tagesschau«, eine Zusammenfassung des jeweiligen Tages in Bildern.

»Ein besonderer und emotionaler Höhepunkt wird der Abschlussgottesdienst am Freitag, 6. August, sein«, hebt Wichelmann hervor. Hierbei werde an die Woche nochmals in einer Ton-Bild-Schau erinnert. Für alle Teilnehmer gibt es zudem eine CD mit allen »Tagesschauen« zum Mitnehmen. In diesem Zusammenhang können die Betreuer und die Gäste vom »Lagervirus« erzählen, der einen befallen kann, sodass man jedes Jahr wieder mitmachen möchte, wie Wichelmann erklärt. »Es ist diese Gemeinschaft, in der es irgendwann nicht mehr wichtig ist, wer behindert ist, oder wie schwer, und wer nicht«, schwärmt Eva Katharina Göbel. Wichtig sei vor allem das Interesse an Menschen, und die Bereitschaft, sich auf andere einzulassen«, ergänzt Trier. Die meisten der freiwilligen Helfer kommen aus sehr unterschiedlichen Berufen und nehmen einen Teil ihres Jahresurlaubs für das Lager. Zu den vom »Lagervirus« Infizierten gehören ebenso im Ruhestand lebende Johanniter oder Mitglieder der Johanniter-Hilfsgemeinschaft im Rhein-Main-Gebiet sowie deren Freunde, Verwandte und Bekannte.

Die medizinische Betreuung der Gäste gewährleistet Wichelmann, der selber Arzt ist »Aber in den vergangenen Jahren habe ich keinen medizinischen Notfall erlebt«, lächelt er. Und den »Lagervirus« kann und will er jedoch nicht kurieren.

Zu den Veranstaltungen im Lilienwald sind Besucher willkommen, betont die Lagerleitung. »Wir suchen auch immer wieder Betreuer«, sagt Wichelmann. Informationen gibt es per E-Mail über leitung@johanniter-sommerlager.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Behinderte
  • Johanniter-Unfall-Hilfe
  • Johanniterorden
  • Musikverein Griedel
  • Petterweil
  • T-Shirts
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.