23. Dezember 2009, 20:38 Uhr

68-jähriger Reifenstecher auf frischer Tat ertappt

Nidda-Bad Salzhausen (en). In den vergangenen zwei Jahren wurden in dem Kurbad an 38 Autos Reifen zerstochen. Das könnte jetzt ein Ende haben: Ein 68-jähriger Mann aus Ober-Mörlen wurde am Samstag auf frischer Tat ertappt und festgenommen.
23. Dezember 2009, 20:38 Uhr

Nidda-Bad Salzhausen (en). In den vergangenen zwei Jahren wurden in dem Kurbad an 38 Autos Reifen zerstochen. Das könnte jetzt ein Ende haben: Ein 68-jähriger Mann aus Ober-Mörlen wurde am Samstag auf frischer Tat ertappt und festgenommen.

Die Ermittler kamen auf die Spur des Seniors, da sich die Tatzeiten auf Samstagnachmittage konzentrierten. Doch handelte es sich um ganz unterschiedliche Fahrzeuge, und manchmal lagen Monate zwischen den Vorfällen, so dass sich eine gezielte Überwachung schwierig gestaltete.

Aufgrund eines Hinweises richtete sich dann der Blick der Büdinger Polizei auf den 68-Jährigen: Schon einmal war er in Tatortnähe gesehen worden. Wie sich herausstellte, besuchte er nahezu jeden Samstag das Thermalbad, wo er Besuchern und Bediensteten schon als »sehr launisch« aufgefallen war: An manchen Tagen wirkte er freundlich und aufgeschlossen - an »schlechten« waren draußen Autoreifen platt. Seit Ende Oktober observierten die Ermittler den Ober-Mörlener am Thermalbad, doch wurden bis zum vergangenen Samstag keine Reifen zerstochen.

Nun aber ging er nach seinem Bad auf dem Weg zum Auto zu einem VW Passat und zerstach mehrere Reifen. Dabei wurde er beobachtet. Mit seinem Auto fuhr er anschließend 200 Meter weiter, stieg unterhalb der Kirche auf einem Parkplatz erneut aus und zerstach bei weiteren vier Fahrzeugen die Reifen. Dabei wurde er von einer Zivilstreife festgenommen. Das vermeintliche Tatwerkzeug - ein Taschenmesser - wurde am Sonntag bei Tageslicht im Gebüsch gefunden.

Der bisher angerichtete Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere 1000 Euro. Die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass eine Reihe von Sachbeschädigungen nicht zur Anzeige gebracht wurden.

Weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei in Büdingen, Telefon 06042/96480, zu melden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autoreifen
  • Polizei
  • Senioren
  • Thermalbäder
  • VW
  • VW Passat
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.