12. März 2013, 10:53 Uhr

FC Kaichen: 50 Jahre »Rückgrat der Gesellschaft«

Niddatal-Kaichen (udo). Beim Festkommers des Fußballclubs Kaichen (FCK) wurden im Bürgerhaussaal langjährige Mitglieder geehrt. Dietmar Hartmann, Edmund Kliem, Herbert Kollosche und Stefan Koschorr bekamen von Landrat Joachim Arnold Ehrenbriefe des Landes Hessen überreicht.
12. März 2013, 10:53 Uhr
Der Kinderprojektchor, dem Anlass entsprechend in FCK-Trikots, intoniert das Kaichen-Lied »Wir«.

Eine Bilderausstellung im Foyer und später eine Beamershow im Saal informierten ausführlich über die Geschichte des Clubs und seiner Vorgängervereine. Ein abwechslungsreiches Programm rundete den gelungenen Abend ab.

Der Gesangverein Eintracht eröffnete unter Daniel Sans den Abend mit besinnlichen und heimatverbundenen Liedern. Stefan Koschorr begrüßte das Publikum und mehrere Ehrengäste. Ein Rückblick galt dem Gründungsjahr.

Landtagspräsident Norbert Kartmann, der als Schirmherr fungierte, widmete sich dem Durchhaltevermögen, das nötig sei, um einen Verein ein halbes Jahrhundert lang am Leben zu erhalten. Es gelte, sich Ziele zu setzen und sie unbeirrt anzusteuern. Bürgermeister Dr. Bernhard Hertel erinnerte an seine langjährige Verbundenheit mit dem FCK und an den Vereinsheimbau. Die Vereine seien das »Rückgrat der Gesellschaft«.

Hochhackig und anmutig

Landrat Joachim Arnold blickte auf 1963, die »Hochzeit des Fußballs«, zurück. Gemeinschaftsleben sei für Kaichen kennzeichnend. Vereinsbindung sei der »Schlüssel zum Erfolg«. Der Kinderprojektchor sang dann in Trikots unter Mitwirkung des Publikums den Kaichen-Song »Wir«. Eine CD ist in Arbeit. Das Gründungsmitglied Kurt Chliepek erinnerte an die damalige Zeit und gedachte der zurückliegenden bewegten Zeiten.

Die Festdamen tanzten in Bordeaux und überraschend hochhackigen Schuhen zu harmonischen Weisen aus dem Disco-Bereich und bestachen durch Anmut und durchdachte Bewegungsabläufe. Markus Martin ehrte Gabi Hartmann, Brigitte Krause, Edeltraud Kliem und Torsten Weißbecker für ihre Leistungen für den Verein und würdigte sie als die »vier Säulen, auf denen der Club steht«. Eine Ehrung langjähriger Mitglieder schloss sich an.

Der Männergesangverein Einigkeit widmete sich der Schönheit der Welt und dem Wesen der Liebe. Der »Slowenische Weinkranz« wurde in einer eigens erstellten FCK-Version vorgetragen. Kreisfußballwart Thorsten Bastian verlieh dem FCK die Ehrenbriefe des Deutschen und des Hessischen Fußballverbands und ehrte mehrere Personen im Auftrag der Landesorganisation. Mark Kannieß, der stellvertretende Vorsitzende des Sportkreises Wetterau, führte die Ehrungen des Landessportbunds aus. Geehrt wurden auch zahlreiche Fußballer für ihre langjährige Mitgliedschaft: Werner Roth ist seit 25 Jahren dabei. Friedel Fäth, Robert Hahn, Walter Hahn, Karl-Heinz Jäger, Willi Jäger, Kurt Kalbhenn, Helmut Kallinger, Herbert Kollosche, Günter Martin, Friedrich Rühle, Karl Schmitt, Richard Schuch, Walter Senzel, Paul Stoll, Dieter Tennro, Ferdinand Uhlenbrock, Hans Vetter, Werner Weigeld und Klaus Zimmermann gehören dem FCK seit 50 Jahren an. Wiederholt war zu hören, der Aufstieg im Jubiläumsjahr sei das nächste große Ziel. Als die Vertreter befreundeter Vereine gratuliert hatten, beschloss der Auftritt der Showtanzgruppe der »Weiberfassenacht« mit rockigen Country-Titeln den Abend. Erwartungsvoll sehen die Einheimischen nun dem Festwochenende an Pfingsten entgegen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bernhard Hertel
  • Fußball-Verbände
  • Fußballvereine
  • Joachim Arnold
  • Karl Heinz
  • Klaus Zimmermann
  • Kreisfußballwarte
  • Landessportbünde
  • Landtagspräsideninnen und Landtagspräsidenten
  • Niddatal-Kaichen
  • Norbert Kartmann
  • Schuhe
  • Thorsten Bastian
  • Werner Roth
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos