01. November 2013, 11:58 Uhr

Familienfeier am Galgen

Rosbach-Rodheim v. d. H. (sda). Familientag bei den Filsers: Papa steht mit der Kettensäge vor der Haustür, Mamas Augen sind blutunterlaufen und der Sohnemann hält einen abgehackten Schädel in der Hand. Einmal im Jahr verwandelt sich der Rodheimer Seelhof in ein Gruselkabinett.
01. November 2013, 11:58 Uhr
»Was für ein süßes Kind!« Sohn Stefan geht als Freddy. (Fotos: sda)

Aus dem friedlichen Reihenhaus wird ein gruseliges Horrorhaus. Blutige Köpfe, abgerissene Beine, riesige Spinnennetze und Grabsteine zieren das Anwesen. An der Haustür hängt ein Banner »Happy Halloween«.

Im Partnerlook versammelt sich die Familie vor dem Haus. Alle tragen Schwarz, auf der Brust sind Skelette, Sensenmänner und kreischende Monster. Vater Frank hockt vor einer Schaufensterpuppe, Arme und Beine fehlen. Beim Ausverkauf im Joh abgegriffen, erzählt er. Mit dem Pinsel spritzt er Kunstblut ins Puppengesicht. Aus den Ohren läuft die rote Soße. Mama Alexandra kommt derweil mit einem Bein in der Hand aus der Haustür. »Die ziehst Du doch eh nicht mehr an, oder?« Sie meint die Turnschuhe von Sohn Stefan. Bei den Filsers wird eben alles zweckentfremdet: Der abgehackte Kopf in der Ecke gehörte mal einem Friseur, der in der Jacke steckende Pfahl war ein Spaten und in einem Puppenkopf steckt ein Hammer. Der Autostellplatz ist kurzzeitig zum Leichenschauhaus geworden: Unter dem Carport krabbeln Spinnen, an den Wänden hängen Netze und aus der Ecke wabert Nebel. Im Hintergrund Schreie, Laubrascheln und Kettengerassel. Sohn Stefan hat einen Halloween-Mix zusammengestellt. Doch das »Flaggschiff in diesem Jahr«, wie es der Vater nennt, ist der Galgen. »Selbstgebaut.« Daran hängt ein grünes Monster mit schmerzverzerrtem Gesicht.

Mama, der friedliche Vampir

Für die Filsers ist Halloween wie für andere Familien Weihnachten. »Wir freuen uns das ganze Jahr über drauf.« Wenn es dunkel wird, kommen die Nachbarn, die verschreckten Kinder staunen und greifen Süßigkeiten ab, »und wir schlurfen als Monster durch die Gegend«.

Doch so »exzessiv« war es nicht immer - das fing erst mit dem »Eigenheim« in Rodheim an. Im ersten Jahr waren es ein paar Plastikspinnen und ein ausgehöhlter Kürbis vor der Haustür, mit der Zeit kamen gruselige Monster dazu, und die Familie suchte Kostüme aus.

Jeder spielt an Halloween seine Rolle. Vater und Sohn sind fürs Erschrecken zuständig. Aus dem 44-Jährigen wird Jason, der Kettensägenmörder aus »Freitag der 13.« – Horror made in Hollywood. Sein Kontrahent Freddy Krueger wird vom 17-jährigen Sohn verkörpert. Das Wesen mit dem schwarz-rot gestreiften Pulli tötet seine Opfer in deren Träumen. Stefans Maske sieht täuschend echt aus: Die angekokelte Haut hängt in Fetzen vom Gesicht, auf dem Kopf sitzt der Schlapphut.

Nur Mama Alexandras Kostüm ist harmloser: Sie verkleidet sich als Vampir, blutunterlaufene Augen, schwarze Lippen, weiße Haut und toupierte Haare. »Ich bin die Symphatische und muss die verschreckten Kinder beruhigen«, sagt sie. »Irgendwie müssen wir ja unsere Süßigkeiten loswerden.«

Verrückt? Ja, schon!

Dass all das ein bisschen verrückt ist, scheint niemanden zu stören. »So sind wir eben, uns macht das einen Heidenspaß«, sagt der Vater. Er wurde in den Siebzigern »angefixt«, als er als Zehnjähriger zum ersten Mal einen Splatterfilm gesehen hat. »Zombies unter Kannibalen.« Seitdem ist die blutige Unterhaltung Pflichtprogramm. Am Wochenende flimmern im heimischen Wohnzimmer Zombies über den Fernseher, aus der Stereoanlage tönt Manowar und der Kleiderschrank ist vornehmlich mit schwarzen Teilen bestückt. Nur ein Familienmitglied fällt aus der Reihe: Tochter Christiane kommt nicht zum Fest, sie mag keine Horrorfilme, ist sozusagen das »weiße Schaf« in der Familie. »Ist unsere Schuld«, gesteht Vater Frank. »Als sie drei Jahre alt war, bin ich mit einer Monstermaske vor den Kinderwagen gehüpft.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Halloween
  • Motorsägen
  • Vampire
  • Zombies
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos