27. Juli 2018, 21:26 Uhr

Kapitän Abraham optimistisch

27. Juli 2018, 21:26 Uhr
Der gestenreiche Frankfurter Kapitän David Abraham: Er glaubt, dass die Eintracht die namhaften Abgänge verkraftet. (Foto: dpa)

Der deutsche Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt ist bei einem Testspiel gegen Zweitligist Greuther Fürth nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Das Spiel fand am Freitag unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Am Sonntag geht es für die Hessen ins Trainingslager nach Gais in Südtirol, in die neue Bundesliga-Spielzeit startet Frankfurt mit einem Gastspiel beim SC Freiburg am 25. August. Am Vormittag hatte die SGE die einjährige Leihe von Offensivspieler Francisco Geraldes von Sporting Lissabon verkündet.

Frankfurts neuer Kapitän David Abraham macht sich trotz der bedeutenden Abgänge vor der kommenden Spielzeit in der Bundesliga keine Sorgen. »Ich bin jetzt schon einige Jahre hier, weiß also, was von einer auf die nächste Saison passieren kann. Umbrüche sind für uns nicht neu, auch vor einem Jahr hatten wir einen«, sagte der 32 Jahre alte Verteidiger der »Bild«-Zeitung (Freitag). Die Saison endete für die Eintracht mit dem Pokalsieg und damit der Qualifikation für die Europa League.

Mit Lukas Hradecky sowie Omar Mascarell, Marius Wolf und Kevin-Prince Boateng haben diesmal gleich vier wichtige Spieler den Verein verlassen. »Natürlich haben wir mit den Vier echte Typen verloren, aber wir haben auch Qualität dazu bekommen«, sagte Abraham, der den neuen Trainer Adi Hütter bereits von einer Trainer-Hospitanz beim FC Basel kennt. Für den Argentinier ist Hütter ein »ruhiger, angenehmer Mensch«. Als Trainer lege der Coach aus Österreich großen Wert »auf das spielerische Element«, urteilte Abraham.

Geraldes passt

Da passt der neue Offensivspieler Francisco Geraldes bestens in die vom Trainer ausgeschriebene Profilanforderung, den die Eintracht heute offiziell für ein Jahr auf Leihbasis verpflichtet hat. Der 23-Jährige kommt von Sporting Lissabon an den Main. »Chico hat eine hohe Spielintelligenz, ist beidfüßig stark und verfügt über eine gute Technik sowie hohes Tempo«, sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic zur Verpflichtung.

Geraldes war zuletzt an den portugiesischen Erstligisten Rio Ave FC ausgeliehen und erzielte dort drei Tore in 30Spielen. »Jedes Spiel vor 50 000 Zuschauern spielen, das ist genau das, was ich wollte«, betonte Geraldes.

Der 1,74 Meter kleine Spielmacher gilt als dribbelstark. Er hat zudem ein gutes Auge für die Situation und bereitet gerne Tore vor. Abwarten muss man, wie sich der schmächtige Geraldes in der körperbetonten Bundesliga durchsetzen kann. Geraldes hat wie Cristiano Ronaldo oder Luis Figo das Fußballspielen in der Jugendakademie von Sporting Lissabon gelernt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro
  • Eintracht Frankfurt
  • Fredi Bobic
  • Kapitäne
  • Kevin-Prince Boateng
  • Luís Figo
  • Optimismus
  • SC Freiburg
  • SpVgg Greuther Fürth
  • Südtirol
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos