24. Februar 2017, 22:37 Uhr

Fußball / 2. Bundesliga

Union Berlin schlägt harmlose Löwen

24. Februar 2017, 22:37 Uhr

Union Berlin ist in der 2. Fußball-Bundesliga durch einen Sieg über 1860 München ganz nah an den Tabellenzweiten Hannover 96 herangerückt. Die Köpenicker gewannen am Freitagabend mit 2:0 (1:0) und feierten den dritten Heimsieg in Serie. Die Tore zum hochverdienten Erfolg erzielten vor 20 176 Zuschauern An der Alten Försterei Steven Skrzybski (41.) und Simon Hedlund (60.). Mit 41 Punkten liegen die Berliner vorübergehend gleichauf mit dem Zweiten Hannover. Die harmlosen Münchner kassierten hingegen nach zuletzt zwei Siegen die siebte Auswärtsniederlage nacheinander. In der Tabelle bleiben die Löwen mit 25 Punkten auf dem 14. Rang.

Keinen Sieger gab es im Franken-Derby: Die Würzburger Kickers warten nach einem 1:1 (0:0) gegen die SpVgg Greuther Fürth weiter auf den ersten Sieg in der Rückrunde. Tobias Schröck brachte den überlegenen Aufsteiger vor 10 251 Zuschauern in der 47. Minute verdient in Führung. Die Fürther, die das Hinspiel im eigenen Stadion mit 0:3 verloren hatten, konnten nur fünf Minuten später durch ein Eigentor des Würzburger Abwehrspielers Junior Diaz im Anschluss an einen Freistoß ausgleichen. Beide Frankenteams rangieren mit 29 Punkten weiter im Mittelfeld der Tabelle, weit entfernt von Auf- und Abstiegsplätzen. Mirko Boland (71.) schoss unterdessen Eintracht Braunschweig zum 1:0-Erfolg in Sandhausen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eintracht Braunschweig
  • FC Würzburger Kickers
  • Hannover 96
  • SpVgg Greuther Fürth
  • TSV 1860 München
  • Tobias Schröck
  • Union Berlin
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos