09. September 2019, 21:53 Uhr

Turnen

93,85 Zähler für Julius Rinn vom TV Großen-Linden

09. September 2019, 21:53 Uhr

Der TSV Allendorf/Lahn war kürzlich Ausrichter des ersten Rundenwettkampfes der männlichen Jugend auf Gauebene. Aus insgesamt zwei Rundenwettkämpfen wird der Gaumeister im Turngau Mittelhessen ermittelt, der sich direkt für die hessischen Mannschaftsmeisterschaften im November qualifiziert. An jedem Gerät gingen jeweils die besten drei Einzelwertungen ins Mannschaftsergebnis ein. Da der Wettkampf am Morgen begann, war man mit einem Teilnehmerfeld von nur 46 Jungs bis zum Mittag fertig.

Im Wettkampf 10 (Jahrgang 2006 und jünger) musste der ausrichtende Verein die Überlegenheit des TV Großen-Linden anerkennen. Bester Einzelturner mit einer Gesamtpunktzahl von 93,85 war der Lindener Julius Rinn, der eine konstante Leistung an allen sechs Geräten zeigte. Sein Vereinskamerad Vincent Sarges hatte die beste Tagespunktzahl von 16,60 am Sprung. Er wurde drittbester Einzelturner mit einem Rückstand von nur 0,20 Zählern auf Johannes Keiner (91,60) vom TSV Allendorf/Lahn.

Auch im teilnehmerstärksten Wettkampf 11 (Jg. 2008 und jünger) ging der Gesamtsieg an Linden. Das Gesamtergebnis fiel mit nur knapp drei Punkten Vorsprung nicht ganz so deutlich aus. Die besten Einzelleistungen zeigten Hannes Schmidt (Gr.-Linden) vor Levin Rössler und Jonathan Schwabe (beide Allendorf). Alle drei lagen dicht beieinander über der 80-Punkte-Marke. Auch hier gab es am Sprung die höchste Wertung (15,40/Schmidt).

Im Wettkampf 12 (Jg. 2010 und jünger) behauptete sich der Gastgeber mit 0,65 Punkten gegen den TSV Odenhausen. Hier wurden die besten vier Geräte gewertet. Theo Schneider (Allendorf) wurde als Jüngster im Wettkampf mit 52,30 Punkten bester Einzelturner vor Darian Curth und Gabriel Frech (beide Odenhausen).

Im Wettkampf 13 (Jg. 2012 und jünger) konnten die jüngsten Turner aus Allendorf und Odenhausen ihre erste Wettkampferfahrung als Mannschaft sammeln. Bei vier Geräten konnte sich Karl Weber vor seinem Vereinskamerad Rafael Bui (beide Allendorf) und den punktgleichen Nathanael Mederer und David Bischoff (Odenhausen) durchsetzten. Im Wettkampf 9 (Jg. 2004 und jünger) turnte der TV Großen-Linden konkurrenzlos. Hier gab es ein internes Duell zwischen Jannik Linn und Anton Rühl, der sich mit 85 Punkten behauptete.

Den jahrgangsoffenen Wettkampf 14 bestritt - ebenfalls konkurrenzlos - der TSV Krofdorf-Gleiberg. Am Sprung holte Lennard Syre mit 16,60 Punkten die höchste Wertung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Allendorf
  • Allendorf/Lahn
  • Karl Weber
  • Sport-Mix
  • TSV Krofdorf-Gleiberg
  • Turngau Mittelhessen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.