Lokalsport

Absage, Abbruch und viele Tore

Nach Ende der Beschränkungen im Spiel- und Trainingsbetrieb fahren die heimischen Vereine die Testspiele für den im September geplanten Saisonstart Stück für Stück nach oben. Doch auch eine coronabedingte Absage machte deutlich, dass von Normalität noch lange keine Rede sein kann. So wurde das für Samstag geplante Testspiel des FSV Fernwald beim Westfalen-Oberligisten 1. FC Kaan-Marienborn vorsichtshalber abgesagt, da im familiären Umfeld eines Käner Spielers ein Angehöriger positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Auch wenn der betreffende Spieler keinen engen Körperkontakt zu seinem Familienmitglied hatte, stellte der Verein die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten an erste Stelle. Selbstverständlich hat sich der Spieler bereits testen lassen, das Ergebnis wird Anfang der Woche erwartet.
09. August 2020, 22:03 Uhr
Redaktion

Nach Ende der Beschränkungen im Spiel- und Trainingsbetrieb fahren die heimischen Vereine die Testspiele für den im September geplanten Saisonstart Stück für Stück nach oben. Doch auch eine coronabedingte Absage machte deutlich, dass von Normalität noch lange keine Rede sein kann. So wurde das für Samstag geplante Testspiel des FSV Fernwald beim Westfalen-Oberligisten 1. FC Kaan-Marienborn vorsichtshalber abgesagt, da im familiären Umfeld eines Käner Spielers ein Angehöriger positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Auch wenn der betreffende Spieler keinen engen Körperkontakt zu seinem Familienmitglied hatte, stellte der Verein die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten an erste Stelle. Selbstverständlich hat sich der Spieler bereits testen lassen, das Ergebnis wird Anfang der Woche erwartet.

SC Waldgirmes - FC Turabdin/Babylon 1:2 (0:0): Der Verbandsligist aus Holzheim setzte sich beim klassenhöheren Hessenligisten aus Waldgirmes mit 2:1 durch. Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte FC-Torjäger Ahmet Marankoz die Gäste mit 1:0 in Führung (64.). Dennis Alberg sorgte zunächst für den Ausgleich (80.), doch Kevin Buycks sorgte postwendend für den 2:1-Siegtreffer für die gut aufgelegte Elf von Trainer Sherwin Rahmani (83.).

SC Waldgirmes II - TuS Naunheim 3:2 (3:0): Dennis Jost (11.), Jafar Azizi (27.) und Justin Schweitzer (31.) sorgten für eine scheinbar beruhigende 3:0-Pausenführung der Elf von Trainer Thorsten Schäfer. Nach der Pause sorgten Dennis Walter (60.) und Maximilian Siegel (80.) für die beiden Gästetreffer.

SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen - FSG Lumda/Geilshausen 1:2: Die Elf von Trainer Stefan Hassler, für die Soufiane Ouassini traf, musste eine 1:2-Derbyniederlage gegen Lumda/Geilshausen quittieren.

ASV Gießen - FSG Wettenberg 1:0 abgebr.: Die Partie der FSG Wettenberg beim ASV Gießen wurde am Sonntag nach 25 Minuten aufgrund eines über der Gießener Weststadt hinwegziehenden Gewitters abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt führte die Elf von ASV-Spielertrainer Michael Bathomene mit 1:0.

SG Neukirchen/Röllshausen - Spvgg. Leusel 2:4 (2:1): Nach der frühen Gästeführung durch Matthias Lutz (7.) stellte der Kreisoberligist aus dem Schwalm-Eder-Kreis das Ergebnis durch Tore von Marc Schlese (13.) und Gjibi Barry (17.) vor der Pause auf 2:1 für die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel drehte Dominik Götze das Spiel durch einen lupenreinen Hattrick (55., 76., 85.) in einen 4:2-Erfolg für die Elf von Trainer Thomas Brunet.

FC Großen-Buseck - TSV Klein-Linden 2:3 (0:1): Zur Pause lagen die Gäste durch einen Treffer von Oliver Pusch (35.) mit 1:0 in Führung. Henrik Stein glich nach dem Seitenwechsel für die Elf von Trainer Thorsten Hillgärtner aus (76.), doch Anastasis Apostolou (79.) und Oliver Pusch (84.) brachten die Gießener Vorstädter auf die Siegerstraße. Der Treffer zum 2:3-Endstand durch Markus Diehl (90.) war nur Ergebniskosmetik.

FSG Lollar/Staufenberg - FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod 1:3 (0:0): Lukas Turschner (52.) und Fabian Sinnhöfer (56.) brachten die Elf von Trainer Viktor Riske mit 2:0 in Führung. Ein Eigentor der Gäste durch Gideon Glaser sorgte nochmals für Spannung (63.), doch Turschner machte mit seinem zweiten Treffer zum 3:1 den Deckel drauf (77.).

SG Trohe/Alten-Buseck - TSV Lang-Göns 2:4 (2:3): Das 1:0 der Gäste durch Betim Omura (1.) glich Nicolas Hahn postwendend aus (2.). Betim Omura (7.) und Jan Patrick Kaus trafen jeweils vom Kreidepunkt zum 2:2. Für die 3:2-Pausenführung aus Sicht der Gäste sorgte Phil Pietzner. Nach der Pause wechselten beide Teams fleißig durch. Tim Horvat traf per Freistoß zum 4:2 für die Elf von Trainer Frederik Weinecker.

Weitere Ergebnisse: ASV Gießen - Amedspor Wetzlar 5:2, VfR Lich - FC Gr.-Buseck 2:3, TSV Gr.-Linden - TSV Rödgen 0:3, TSF Heuchelheim - TSV Klein-Linden 2:1, ASV Gießen - SG Versbachtal 8:0, FSG Villingen/Nonnenroth - Traiser FC 2:2, SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden - TSG Wölfersheim 6:0, TSG Leihgestern - SV Annerod 1:4.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-Absage-Abbruch-und-viele-Tore;art1434,695754

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung