08. Dezember 2019, 19:27 Uhr

Alpsoy hält Sieg fest

08. Dezember 2019, 19:27 Uhr

In der Fußball-Hessenliga hat der TuS Dietkirchen auch das zweite Spiel binnen sieben Tagen gegen den SC Waldgirmes verloren. Das 2:3 bedeutete die siebte Niederlage hintereinander. Die Lahnauer verbesserten sich dagegen im Klassement auf den neunten Rang.

Als Jason Schäfer nach vier Minuten den ersten Warnschuss, bei dem sich SCW-Torhüter Ricardo Alpsoy mühte, abgegeben hatte, war zu spüren, dass sich die Elf von Trainer Thorsten Wörsdörfer viel vorgenommen hatte. Für die Gäste vergab Robin Fürbeth die Führung, als er an Raphael Laux scheiterte (8.). Dietkirchen erarbeitete sich nach 20 Minuten ein leichtes optisches Übergewicht, doch Dennis Leukels Abschluss war zu harmlos (21.). Und doch passierte das, wonach sich die Platzherren sehnten - eine Führung: Kevin Kratz hatte eine Ecke auf den kurzen Pfosten geschlagen, wo Robin Böcher das Spielgerät per Kopf neben den Pfosten setzte - 1:0 (28.). Dann wurde es aber wieder bitter für den TuS: Nur vier Minuten später war Robin Fürbeth Nutznießer eines feinen Passes Enes Cinemres, den der Ex-Hadamarer ins lange Eck zum 1:1 setzte (32.). Nach einer Ecke von Fürbeth reagierte Raphael Laux nach einem Schuss von Max Schneider glänzend, doch gegen den Abstauber von Oliver Schmidt war der Schlussmann machtlos - die Gäste führten nun mit 2:1 (35.).

Nur sieben Minuten nach Wiederbeginn wurde ein Freistoß von Robin Böcher als Bogenlampe abgefälscht, die Nils Bergs über die Linie schoss. Das 2:2 gab der Wörsdörfer-Elf Auftrieb. Niklas Schmitt drosch die Kugel Richtung Tor, doch Keeper Ricardo Alpsoy fischte das Spielgerät stark aus dem Winkel (55.). Statt Freude, folgte Sekunden Katzenjammer. Nach einem verunglückten Schuss vollstreckte Luis Stephan aus abseitsverdächtiger Position unter die Latte zum 3:2 (56.) für den SCW. Waldgirmes ging fortan in den Verwaltungsmodus über. Dietkirchen rannte an. Aber erst in den letzten zehn Minuten wurde es noch dreimal brenzlig. Maximilian Zuckrigls Schuss flog knapp drüber, sein Kopfball rauschte um Haaresbreite am linken Pfosten vorbei (79., 82.) - und bei Robin Böchers strammem Freistoß von der Strafraumgrenze tauchte Alpsoy ab und entschärfte den Schuss glänzend (85.).

TuS Dietkirchen: Laux; Niklas Schmitt, Hautzel, Kratz, Leukel (ab 82. Schmitz), Müller, Zuckrigl, Schäfer, Stahl, Bergs, Böcher.

SC Waldgirmes: Alpsoy; Ter Jung, Oliver Schmidt, Golafra, Öztürk, Schneider, Stephan (ab 89. Gashi), Siegel, Ciraci, Cinemre (ab 85. Hörr), Fürbeth (71. De Bona).

Im Stenogramm: Schiedsrichterin: Schneider (Birstein). - Zuschauer: 170. - Torfolge: 1:0 (28.) Böcher, 1:1 (32.) Fürbeth, 1:2 (35.) Oliver Schmidt, 2:2 (52.) Bergs, 2:3 (56.) Stephan (56.).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Berge
  • Fußball
  • Max Schneider
  • SC Waldgirmes
  • Waldgirmes
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.