19. Februar 2018, 16:00 Uhr

Testspiele

Beide Hessenligisten mit Testspiel-Remis

Am kommenden Samstag steigt Watzenborn-Steinberg planmäßig wieder in die Fußball-Hessenliga ein. Zuvor gab’s gegen Dreieich ein 2:2. Waldgirmes und Fernwald trennen sich ebenfalls remis.
19. Februar 2018, 16:00 Uhr
80 Zuschauer sehen am Samstag den Test zwischen dem SC Waldgirmes und dem FSV Fernwald, der 2:2 endet. (Foto: fro)

In einem Testspiel auf Augenhöhe trennten sich der Hessenliga-Zweite SC Waldgirmes und der Verbandsliga-Dritte FSV Fernwald am Samstag leistungsgerecht mit 2:2 unentschieden. Für die Elf von SC-Trainer Daniyel Bulut trafen Marcel Siegel und Max Schneider, während sich bei den Gästen Neuzugang Mateo Galic gleich zweimal in die Torschützenliste eintragen konnte. »Das war ein guter Test, bei dem wir uns ordentlich verkauft haben«, sagte FSV-Trainer Roger Reitschmidt.

Zu Beginn der Partie prägten zwei gut organisierte Abwehrreihen das Geschehen. Ein Treffer von Mateo Galic wurde nach 24. Minute wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung verweigert. Mit einem Pass in die Schnittstelle hebelte Max Schneider die ansonsten von Daniel Erben und Sven Kusebauch gut organisierte FSV-Defensive aus. Marcel Siegel war einen Schritt vor dem aus dem Tor stürzenden Florian Säglitz am Ball und beförderte das Leder im Fallen am Gästekeeper vorbei zum 1:0 ins Netz (32.). Kurz vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Daniel Velten nutzte Mateo Galic ein Zuspiel von Denis Weinecker und schob das Spielgerät an SC-Keeper Jan Dühring vorbei zum 1:1-Pausenstand ins Tor (41.).

Nach dem Seitenwechsel erhöhte die Elf von Gästetrainer Roger Reitschmidt zunächst die Schlagzahl. In der 47. Minute nutzte Mateo Galic einen Pass von Kevin Bartheld, um mit seinem zweiten Tagestreffer die 2:1-Führung der Gäste zu erzielen (47.). Denis Weinecker verfehlte kurz darauf das anvisierte Ziel knapp (48.). Nach dem ersten Schock setzten dann die Hausherren wieder ihre Akzente. Bei einem Konter der Hausherren sah sich Daniel Erben mit Lucas Hartmann und Tolga Duran plötzlich zwei gegnerischen Angreifern gegenüber. Duran legte das Leder zwar an Säglitz vorbei, doch der zurückgeeilte Ariel Szymanski kratzte den Ball mit letztem Einsatz noch von der Torlinie (52.). Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Max Schneider erzielte mit einem Schuss ins lange Eck den 2:2-Ausgleich (81.).

»Durch den Ausfall von Juri Gros, Nicolas Strack, Jafar Azizi und Fabian Grutza stand uns nur ein dünner Kader zur Verfügung. Meine Elf hat sich gegen den FSV, der kein normaler Verbandsligist ist, sondern durchaus in der Hessenliga mitspielen könnte, sehr gut verkauft«, sagte Daniyel Bulut.

Waldg.: Dühring; Hardt (ab 63. Pektas), Lang, Schmidt, Siegel, Öztürk, Schneider, Ciraci, Golafra, Duran, Hartmann (ab 60. Celik). – Fernw.: Säglitz; Jörg (ab 46. Buividavicus), Daniel Erben, Kusebauch, Fischer (ab 46. Bartheld), Szymanski, Simon (ab 46. Richardt), Mukasa, Galic, Weinecker, Felix Erben (ab 74. Klotz). – Im Stenogr.: SR: Velten – Z.: 80. – Tore: 1:0 (32.) Siegel, 1:1 (41.) Galic, 1:2 (47.) Galic, 2:2 (81.) Schneider.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Daniyel Bulut
  • Erben
  • FSV Fernwald
  • Fußball
  • Max Schneider
  • Roger Reitschmidt
  • SC Teutonia Watzenborn-Steinberg
  • SC Waldgirmes
  • Waldgirmes
  • Watzenborn-Steinberg
  • Peter Froese
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos