17. Juni 2019, 21:13 Uhr

Hessenliga Herren 65

Boecks Einzelsieg und Punkt für Kania/Törner reichen nicht

17. Juni 2019, 21:13 Uhr

Es war schon ein bisschen ärgerlich für den TV Watzenborn beim Auswärtsspiel in Bobstadt. Im Stadtteil von Bürstadt im Südhessischen verlor die Mannschaft von Kapitän Herbert Törner gegen die Zweite aus Bobstadt mit 2:4. Damit belegen die Pohlheimer im Achterfeld der Tennis-Hessenliga 65 den siebten Rang. Bislang gab es für das Törner-Team nur ein Remis beim 3:3 in Eschborn.

Dennoch sind die Watzenborner guter Dinge, dass der drohende Abstieg vermieden werden kann. Sie haben noch vier Spiele zu absolvieren. Und der Fokus liegt auf den Mittwoch in einer Woche, wenn es um 10 Uhr auf der Anlage am Schwimmbad zum Kellerduell mit dem TC Gersprenztal kommt.

In Bobstadt wehrte sich Richard Kania auf der Eins, war letztlich beim 0:6, 2:6 chancenlos. Peter Cossmann auf der Zwei bemühte sich ebenfalls, verlor aber ebenfalls nach zwei Sätzen. Den ersten Punkt für die Gäste aus Mittelhessen holte Gerhard Boeck. Er agierte auf der Drei und zeigte seinem Gegenspieler im ersten Satz beim 6:1 deutlich die Grenzen auf. Doch dieser wollte sich nicht ganz so einfach geschlagen geben und hielt den zweiten Durchgang offen. Schließlich behauptete sich Boeck - auch mit taktischer Raffinesse, so Törner - mit 7:5. Den zweiten Punkt für die Gäste sicherte sich das eingespielte Doppel Kania/Törner, das 6:2, 6:2 gewann.

Watzenborn, Einzel: Richard Kania 0:6, 2:6; Peter Cossmann 3:6, 2:6; Gerhard Boeck 6:1, 7:5, Herbert Törner 2:6, 4:6 / Doppel: Cossmann/Christian Friedrich 0:6, 1:6; Kania/ Törner 6:2, 6:2.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos