06. September 2019, 21:23 Uhr

Handball

Brand warnt

06. September 2019, 21:23 Uhr

Der frühere Handball-Bundestrainer Heiner Brand befürchtet nach dem mäßigen Start eine schwierige erste Zweitliga-Saison für seinen Verein VfL Gummersbach. »Mit drei Minuspunkten ist noch nichts verloren. Aber man hat gesehen, wie hart die Saison werden wird«, sagte Brand nach seiner Auszeichnung mit der Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen: »Eigentlich haben wir keine schlechte Mannschaft. Aber sie muss sich darauf vorbereiten, was sie vor allem in fremden Hallen erwartet. Das Spiel gegen Gummersbach ist das Highlight des Jahres, und es wird nichts Größeres geben, als den VfL zu schlagen.« Vor allem seien schnelle Erfolgserlebnisse wichtig, damit die durch den Rekord von 1400 Dauerkarten dokumentierte Trotzreaktion im Umfeld nicht verpuffte.

Brand ist 1952 in Gummersbach geboren und spielte von der Jugend bis zu seinem Karriere-Ende 1987 nur für den VfL. Anschließend trainierte er die Bergischen von 1987 bis 1991 und noch einmal von 1994 bis 1996. Der zwölfmalige deutsche Meister Gummersbach stieg in diesem Sommer erstmals in die 2. Liga ab.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brände
  • Dauerkarten
  • Handball
  • Heiner Brand
  • VfL Gummersbach
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.