12. März 2020, 22:06 Uhr

Sport

Corona legt Spielbetrieb lahm

Der Sport reagiert auf die Corona-Pandemie und stellt bis in die untersten Ligen seinen Spielbetrieb nahezu ein. Basketballer und Handballer bangen um die Zukunft.
12. März 2020, 22:06 Uhr
CORONA II: Der Amateurfußball legt auf Landesebene von der Hessen- bis zur Kreisliga eine Wettbewerbspause bis zum 10. April ein. FOTO: Friedrich

Die Basketball-Bundesliga pausiert bis auf weiteres, die Handball-Bundesliga setzt den Spielbetrieb bis zum 22. April aus und die Amateurfußballer lassen den Ball vorerst bis zum 10. April ruhen. Die von der Weltgesundheitsorganisation ausgerufene Corona-Pandemie hat ihre Auswirkungen bis in den regionalen und lokalen Sportbereich hinein.

Nach Informationen dieser Zeitung wird am Freitagvormittag der Hessische Handball-Verband folgen und wie die anderen Ballsport-Landesverbände den Spielbetrieb von der Oberliga abwärts unterbrechen bzw. sogar vorzeitig beenden. Der Hessische Basketball Verband hat die Saison 2019/20 aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus mit sofortiger Wirkung in allen seinen Ligen sogar für beendet erklärt. Das gleiche gilt für die 2. und 3. Volleyball-Liga der Damen und Herren. Die Tischtennis-Cracks versuchen, nach Ostern (17. April) die Runde doch noch ordnungsgemäß über die Bühne zu bringen. Nachfolgend ein Überblick mit Erklärungen und Reaktionen:

Basketball: In der Basketball-Bundesliga gibt es bis auf Weiteres keine Spiele mehr - schon die für heute Abend geplante Begegnung der Gießen 46ers beim MBC in Weißenfels findet nicht mehr statt. Auf einer Sitzung der Verantwortlichen aus der Basketball-Bundesliga stimmten die Klubvertreter einstimmig für eine Unterbrechung der Saison - wann sie fortgesetzt wird, ist noch völlig offen und soll innerhalb der nächsten 14 Tage geklärt werden. »Es bleibt das Ziel, die Saison zu einem späteren Zeitpunkt geordnet zu Ende zu spielen«, hieß es in einer BBL-Mitteilung nach der rund dreistündigen Sitzung. »Für uns ist das im Augenblick keine angenehme Situation, und uns sind an der Stelle auch die Hände gebunden«, kommentierte 46ers-Geschäftsführer Michael Koch. Die Dauerkarten und Einzeltickets der 46ers behalten vorerst ihre Gütigkeit. Martin Geissler, der Manager des MBC, meinte angesichts der existenzbedrohenden Lage für die Klubs: »Das ist die größte Krise in der Geschichte der BBL.« Zuvor waren schon die europäischen Wettbewerbe ausgesetzt worden.

Auch der Spielbetrieb in der 1. und 2. Regionalliga sowie in allen Nachwuchs-Bundesligen wird zunächst eingestellt. Hier gilt ebenfalls: Wann die Saison fortgesetzt wird, ist unklar - auch ein Abbruch ist denkbar. Für ein vorzeitiges Saisonende haben sich gestern Abend bereits die Verantwortlichen der 1. und 2. Frauen-Bundesliga entschieden, damit ist die Spielzeit 2019/2020 vorbei für die heimischen Zweitligisten Bender Baskets Grünberg sowie die Krofdorf Knights, die somit Geschichte sind - die Wettenberger hatten Mitte der Woche angekündigt, das Team nach der Saison aufzulösen.

Das vorzeitige Saisonende haben gestern zudem die Verantwortlichen des Hessischen Basketballverbandes (HBV) beschlossen - ab der Oberliga abwärts ist die Spielzeit beendet. »Es gelten die aktuellen Tabellen (12. März) als Abschlusstabellen der Saison«, heißt es in einer Pressemitteilung des HBV. Allerdings ist noch nicht über Auf- und Abstieg entschieden - mit diesen Fragen wird sich das Präsidium in naher Zukunft beschäftigen; ebenso, wie mit den im Mai anstehenden Qualifikationsturnieren umgegangen wird. Auch alle terminierten Veranstaltungen des Verbandes wurden abgesagt. »Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Spielerinnen und Spieler, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, Besucherinnen und Besucher, Eltern, Ehrenamtlichen und allen Unterstützern muss in diesen Zeiten mehr wiegen, als der verständliche Wunsch, unser Hobby ausüben zu dürfen«, erklärten HBV-Präsident Michael Rüspeler und HBV-Vizepräsidentin Karin Arndt.

Bereits am Mittwoch waren alle Spiele der Pro A und Pro B an diesem Wochenende gestrichen worden. In der kommenden Woche wollen sich die Verantwortlichen treffen, um über das weitere Vorgehen und die eventuelle Fortsetzung der Saison zu beraten.

Fußball: Gespielt werden soll - nach dem derzeitigen Stand - in der Regionalliga Südwest. Allerdings gibt es Auflagen. Der FC Gießen, der am Samstag um 14 Uhr die TSG Balingen erwartet, darf maximal 1000 Zuschauer ins Waldstadion lassen. Andere Partien - unter anderem Kickers Offenbach - FC Homburg und SSV Ulm - FSV Frankfurt - finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Was den Amateurfußball in Hessen angeht, hat dieser nun auf die Ausbreitung des Coronavirus reagiert. In Hessen ruht der Spielbetrieb ab sofort von der Hessenliga abwärts bis zum 10. April. Das betrifft sämtliche Altersklassen inklusive Jugend. Das teilte der Hessische Fußball-Verband am Donnerstag mit. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Damit ruht der Spielbetrieb in den nächsten Wochen komplett. Die Vereine sind zudem aufgerufen, den Trainingsbetrieb in dieser Zeit auszusetzen.

Dies erklärten die jeweils verantwortlichen Ausschussvorsitzenden Jürgen Radeck (Vorsitzender des Verbandsausschusses für Spielbetrieb und Fußballentwicklung), Prof. Dr. Silke Sinning (Vorsitzende des Verbandsausschusses für Frauen- und Mädchenfußball) und Carsten Well (Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses) in Abstimmung mit dem Präsidium des Hessischen Fußball-Verbandes, Stefan Reuß.

Das U 16-Fußball-Länderspiel Deutschland gegen Italien, welches am 27. März in Marburg ausgetragen werden sollte, ist durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) abgesagt worden. Die italienischen Spieler können aufgrund der Lage in Italien nicht kommen.

Handball: Die Handball-Bundesliga hat aufgrund der aktuell bundesweiten Corona-Epidemie-Entwicklung und der damit einhergehenden behördlichen Entscheidungen mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb der Handball-Profiligen bis Ende April ausgesetzt. Für die HBL und damit auch für die heimische HSG Wetzlar stellt diese Entscheidung einen sportlich und wirtschaftlich einzigartigen, massiven und bedrohlichen Einschnitt dar. Die Aussetzung der Spieltage 28, 29 und 30 gilt in der obersten Spielklasse vorerst bis mindestens einschließlich 22. April diesen Jahres. Ziel ist es, den Spielbetrieb am 23. April wieder aufzunehmen, um die ausgesetzte Saison nach Möglichkeit ordnungsgemäß beenden zu können. Die ausgefallenen Spieltage sollen im Mai nachgeholt werden. Von der Aussetzung des Spielbetriebs ist auch das DHB-Pokal-Final 4 am 4./5. April in der Hamburg betroffen.

In der 2. Handball-Bundesliga wird der Spielbetrieb für insgesamt fünf Spieltage ausgesetzt. Die Fortsetzung der laufenden Zweitliga-Meisterschaft soll möglichst ab dem 22. April stattfinden. Die ausgefallenen Spieltage 25 bis 29 der laufenden Saison werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Auch hier ist mit dem traditionsreichen TV 05/07 Hüttenberg ein heimischer Klub direkt betroffen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aussetzung
  • Basketball-Bundesliga
  • BenderBaskets Grünberg
  • Commerzbank Arena
  • Coronavirus
  • Deutscher Fußball-Bund
  • Einzelkarten
  • FSV Frankfurt
  • Fußball-Verbände
  • Gießen 46ers
  • HSG D/M Wetzlar
  • Handball-Bundesliga
  • Handball-Verbände
  • Handballspieler
  • Kickers Offenbach
  • Krofdorf Knights
  • Michael Koch
  • Sport-Mix
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Weltgesundheitsorganisation
  • Wirtschaftsbranche Sport
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.