Am Südrand des Westerwaldes gab es für den SC Waldgirmes nichts zu holen. In einem Fußball-Hessenligaspiel auf Augenhöhe hatte der SV Rot-Weiss Hadamar mit dem 2:0 (0:0) das besssere Ende - und mit Leon Burggraf den zweifachen Torschützen in seinen Reihen. Gerade vor dem gefährlichen Stürmer hatte SC-Trainer Otmar Velte vor dem schweren Auswärtsspiel gewarnt.

Der Coach konnte aber gegenüber der Vorwoche wieder auf Golafra und Ciraci zurückgreifen, die für mehr Stabilität im Spiel sorgten. Für den gesperrten Stephan spielte Glasauer aus der U23 - und überzeigte dabei. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatten die Gäste aus einer kompakten Grundordnung über die etwas bessere Spielanlage und die gefährlicheren Abschlussaktionen. Über mehr Präsenz in den Zweikämpfen gewann nach der Pause Hadamar mehr und mehr die Spielkontrolle, daher ein am Ende auch nicht unverdienter Sieg für die Platzelf.

Es ging gut los für den Gastgeber: Nach einer flachen Hereingabe von Außen rutschten im Strafraum zwei Spieler von Hadamar nur knapp am Ball vorbei (13.). Acht Minuten später war indes der Kopfball von SC-Spieler Schmidt nach einer Schneider-Ecke zu zentral platziert.

In der 33. Minute tauchte Burggraf nach einem Steilpass frei auf. Sein Flachschuss ging knapp am Tor vorbei. Kurz vor der Halbzeit (43.) nahm sich SC-Akteur Öztürk-ein Herz und zog von der Strafraumgrenze ab, Hadamars Keeper Strauch wehrte glänzend per Faustabwehr ab. 120 Sekunden später stand der Torwart wieder im Fokus, als er den Schuss von Glasauer ins lange Eck gerade noch vereitelte. Mit ein bisschen mehr Glück im Abschluss hätte der SCW mit einer Führung in die Halbzeit gehen können.

In der 57. Minute war es dann soweit: Burggraf vollendete nach Querpass zum 1:0 für Hadamar, ein Foulspiel an Schmidt wurde vorher aber nicht geahndet. Die Entscheidung fiel neun Minuten später: Burggraf nahm Maß und ließ SC-Torwart Grutza mit einem feinen Schuss ins lange Ecke keine Chance.

Hadamar: Strauch, Dimter, Sembene, Markus Neugebauer, Burggraf, Zey (68. Oriana), Geschwender, Rücker (80. Makana), Pandza (71. Aschenkewitz), Herdering, Matthias Neugebauer / Waldgirmes: Grutza, Schmidt, Cost, Golafra, Öztürk, Hartmann (82. Hinz), Schneider, Glasauer (76. Fürbeth), Siegel, Ciraci, Cinemre (60. Koyuncu)

Im Stenogramm: SR: Schmidt (Frankfurt am Main) / Tore: 1:0 (57.) Burggraf, 2:0 (66.) Burggraf / Zuschauer: 300

Schlagworte in diesem Artikel

  • SC Waldgirmes
  • Sträucher
  • Waldgirmes
  • Alexander Mayenschein
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.