23. Januar 2020, 22:48 Uhr

Duell der Abwehrreihen

23. Januar 2020, 22:48 Uhr
Alina Rüspeler vom TV 05/07 Hüttenberg schlüpft durch die Lücke zwischen Rena Münch (links) und Katharina Till, die mit der HSG Wettenberg das Hinspiel-Derby in der Handball-Oberliga der Frauen mit 21:16 gewannen. Am Samstag steigt das Rückrunden-Derby. FOTO: RAS

Eine spannende Saison liefern bisher die drei mittelhessischen Vertreter in der Handball-Oberliga der Frauen ab. Aufsteiger HSG Lumdatal hat sich auf Rang drei festgebissen und empfängt die TSG Walldorf, die mit zwei Punkten und Plätzen Rückstand Anschluss an die Spitzengruppe hält. Im Derby empfängt der TV 05/07 Hüttenberg die HSG Wettenberg. Beide stehen im breiten Mittelfeld der Tabelle.

TV 05/07 Hüttenberg - HSG Wettenberg (Samstag 18 Uhr, Sporthalle Hüttenberg): Mit einem Sieg kann der TVH nach Punkten mit den Wettenbergerinnen gleichziehen. Wie bedeutend die Partie in dieser Phase für die Gastgeberinnen ist, verdeutlicht Trainer Thomas Wallendorf: »Für uns ein wichtiges Spiel, damit wir nicht weiter hinten rein rutschen. Wettenberg hat die letzten beiden Spiele gegen uns gewonnen. Jetzt sind wir mal wieder am Zug.«

Ähnlich sieht es HSG-Coach Christoph Fähler: »Hüttenberg hat ja auch einen nicht so guten Start in die Rückrunde erwischt und die werden schon richtig heiß sein. Es ist ein Derby und die wollen bestimmt noch was gutmachen vom Hinspiel.«

Beide Trainer rechnen mit einem engen, spannenden Spiel, in dem die Abwehrreihen den Ton angeben. Es gilt für beide Teams, im Spielaufbau wenige Fehler zu produzieren und Treffsicherheit an den Tag zu legen. Da sind insbesondere die beiden Top-Torschützinnen gefragt, Albina Sutormin aufseiten des TVH und Toni Schuldt bei den Gästen, die aus dem gebundenen Spiel, wie auch bei den Siebenmetern, auf beiden Seiten eine sichere Bank sind. Der Kader ist hüben wie drüben durch Verletzungen und die in dieser Jahreszeit üblichen Erkrankungen etwas ausgedünnt. Aber beide Trainer haben die Möglichkeit, mit Spielerinnen der »Zweiten« aufzufüllen.

TSG Walldorf - HSG Lumdatal (Sonntag 15:45 Uhr, Sporthalle Walldorf): Nach dem Überraschungscoup gegen die TSG Oberursel, die man am letzten Wochenende mit sieben Toren Vorsprung aus der Halle schoss, wollen die Damen von Lumdatals Coach Marcel Köhler in Walldorf nachlegen. Zudem hat die HSG noch eine Rechnung offen, da das erste Heimspiel der Saison in eigener Halle gegen eben diesen Gegner mit 24:30 verloren ging. Lumdatal ist inzwischen bestens in der Liga angekommen und hat nach den ersten beiden Partien kein Spiel mehr verloren.

»Mit der TSG erwartet uns ein unangenehmer Gegner, der kompakt verteidigt und im Angriff geduldig spielt«, erklärt Köhler. Walldorf kommt über die mannschaftliche Geschlossenheit und macht in der Regel nur sehr wenige Fehler. »Es wird vor allem darauf angekommen, in der Abwehr gut zu arbeiten, den Gegner immer wieder unter Druck zu setzen und mit einem guten Umschaltspiel einfache Tore in der ersten und zweiten Welle erzielen zu können«, so Köhlers Matchplan.

Schlagworte in diesem Artikel

  • HSG Lumdatal
  • HSG Wettenberg
  • Handball
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Daniela Pieth
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.