19. Mai 2019, 19:51 Uhr

Ein versöhnlicher Abschluss

19. Mai 2019, 19:51 Uhr

Sehr harmonisch verlief der letzte Auftritt von Absteiger TSV Eintracht Stadtallendorf in der Fußball-Regionalliga Südwest. Sportlich zeigte die Elf von Trainer Dragan Sicaja nochmals ihr Können und feierte mit dem 4:1 (1:1) gegen die TSG Hoffenheim II einen verdienten Erfolg.

Zunächst aber wurden vor 335 Zuschauern im Herrenwaldstadion vor der Partie Spieler verabschiedet. Die Torhüter Alexander Loch und Hrvoje Vincek sowie Yannick Wolf, Wessam Abdel-Ghani, Alieu Sawaneh, Andre Fliess und Tomislav Baltic verlassen den künftigen Hessenligisten. Zudem werden wohl auch Ceyhun Dinler und Enis Bunjaki der Eintracht den Rücken kehren.

Im letzten Saisonspiel hatte Damijan Heuser einen Sahnetag erwischt und trug mit drei Toren maßgeblich zum Heimsieg bei. Schon nach fünf Minuten verwertete Heuser eine Flanke von Tomislav Baltic zur Eintracht-Führung. Auch in der Folge waren die Gastgeber das bessere Team, doch eine Unachtsamkeit der Stadtallendorfer Defensive nutzte Rui-Jorge Monteiro-Mendes zum Ausgleich. Nach dem Wechsel bestimmte zunächst der Gast das Geschehen, ehe Heuser die Heimelf nach Flanke des eingewechselten Guilherme Appel Prestes da Silva abermals mit 2:1 in Führung brachte. Auch der nächste Eintracht-Treffer trug die Handschrift der beiden Spieler. Da Silva passte in die Schnittstelle - Heuser machte seinen Dreierpack perfekt. Mit dem 4:1 setzte eine Minute später Yannick Wolf den Schlusspunkt unter den vorläufig letzten Auftritt der Eintracht in der Regionalliga Südwest. Neben Stadtallendorf steigen noch SC Hessen Dreieich, der VfB Stuttgart II und der VfR Wormatia Worms ab. Indes freute sich die Reserve von Bundesligist FSV Mainz über einen 2:0-Auswärtssieg von Drittligist SG Großaspach, der damit die Klasse halten und den Mainzern dadurch auf Platz 14 ebenfalls den Ligaerhalt sicherte.

TSV Eintracht Stadtallendorf: Loch - Vidakovics, Ofori, Abdel-Ghani - Arifi (ab 63. Zildzovic), Baltic, Schütze, Döringer (ab 66. Wolf), Vogt (ab 58. da Silva) - Nolte, Heuser.

TSG Hoffenheim II: Gessl - Szarka, Chana, Lengle, Görlich - Bender (ab 77. Hüttl), Elmkies, Wähling, Rettig (ab 73. Anton) - Gössweiner (ab 63. Politakis), Monteiro-Mendes.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Lämmle (Kernen). - Zuschauer: 335. - Torfolge: 1:0 (5.) Heuser, 1:1 (36.) Monteiro-Mendes, 2:1 (65.) Heuser, 3:1 (78.) Heuser, 4:1 (79.) Wolf.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Fußball-Regionalliga Südwest
  • Hoffenheim
  • TSG Hoffenheim
  • VfB Stuttgart
  • Martin Ziehl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos