04. Oktober 2017, 17:18 Uhr

Entscheidung durch Yannis Grönke

04. Oktober 2017, 17:18 Uhr
Tor: Der Gießener Yannis Grönke (r.) kann vom Alsfelder Benjamin Rössel nicht mehr am Schuss zum spielentscheidenden 1:0 gehindert werden. (Foto: ras)

Zwei Siege, eine Niederlage – die Bilanz der heimischen Nachwuchsfußballer in den Junioren-Verbandsligen am letzten Wochenende ist positiv. Für eine Überraschung sorgte bei den A-Junioren, der SC Waldgirmes, denn der gewann bei Spitzenreiter KSV Baunatal mit 2:1. Damit kassierten die Nordhessen ihre erste Niederlage. Drei Punkte verbuchten auch die B-Junioren des VfB 1900 Gießen, die den JFV Alsfeld mit 1:0 bezwangen. Die Partie TSG Wieseck II – FC Ederbergland wurde abgesagt. Leer ging die TSG Wieseck II bei den C-Junioren aus, die gegen den JFV FC Aar eine 1:4-Niederlage bezog. Die Mannschaft von Trainer Torben Petersohn steht mit 13 Punkten aber weiterhin im oberen Tabellendrittel.

A-Junioren / KSV Baunatal – SC Waldgirmes 1:2 (1:1): Seyid Burhan Öz brachte den Tabellenführer früh in Führung (12.) Die Gäste ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und gaben mit dem 1:1 durch Tom Kottowski in der 20. Minute die passende Antwort. Beide Mannschaften hatten eine Reihe von Chancen, doch erst Hannes Köhler konnte in der 90. Minute den viel umjubelten 2:1-Siegtreffer für die Mittelhessen erzielen.

SC Waldgirmes: Dill; Taiber (ab 68. Marcel Albrecht), Kuss, Schmidt, Yaglu, Köhler, Hinz, Ramser, Cloos, Kottowski (ab 52. Maurice Albrecht), Jeremejev.

B-Junioren / VfB 1900 Gießen – JFV Alsfeld 1:0 (1:0): Die Mannschaft von Karsten Grönke und Neu-Co-Trainerin Laura Schmitt hatte mehr vom Spiel, ließ jedoch zu viele Chancen liegen. Alsfeld zeigte sich immer wieder mit schnellen Kontern gefährlich, jedoch waren die Gäste im Abschluss zu harmlos. Yannis Grönke konnte in der 32. Minute die verdiente Führung für Gießen erzielen. Nach dem Wechsel wurden die Gäste nach vorne gefährlicher, die größte Chance vergab Leon Woltert jedoch in der 56. Minute, als er an VfB-1900-Torwart Silas Schwab scheiterte. Der eingewechselte Gebrezgabeher scheiterte mit einer weiteren Chance für die Gastgeber, als er den Ball nicht im Tor unterbringen konnte (64.). Weitere Möglichkeiten durch Ferdek und Grönke blieben ungenutzt. Es blieb letztlich beim knappen 1:0-Erfolg der Gastgeber.

VfB 1900 Gießen: Schwab; Schott, Cosby, Grönke, Schweitzer (ab 54. Ferdek), Tropp, Preidt (ab 41. Schiel), Tuluk (ab 41. Fiedler), Knoth, Purdak (ab 58. Gebrezgabeher), Gebauer.

C-Junioren / TSG Wieseck II – JFV FC Aar 1:4 (0:3): Die Gäste waren der TSG körperlich überlegen und führten durch Tore von Eren Lotz (15./FE), Sören Fink (25.) und Yannick Freischlad (30.) zur Pause mit 3:0. Die zweiten 35 Minuten gingen an die Gießener Vorstädter, doch vergab man zu viele Möglichkeiten. Ein Distanzschuss von JFV-Akteur Max Grimm (50.) und der Ehrentreffer durch Noah Link (60.) bedeuteten schließlich den verdienten 4:1-Endstand aus Sicht des JFV FC Aar.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • SC Waldgirmes
  • TSG Gießen-Wieseck
  • VfB 1900 Gießen
  • Waldgirmes
  • Yanni
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos