22. Januar 2020, 12:00 Uhr

Tischtennis

Gastgeber räumt ab

Gleich in mehrfacher Hinsicht glänzten die TSF Heuchelheim bei der Ausrichtung der hessischen Tischtennismeisterschaften im Behindertensport am Samstag in der Sporthalle Schwimmbadstraße.
22. Januar 2020, 12:00 Uhr
Vizemeister im Doppel: Elias Monden (l.) und Jochen Wollmert. Letzterer holt auch den Einzeltitel in der Wk 7+8. FOTO: SE

Zum einen sammelten die TSF, wieder einmal, Punkte als Organisator von Titelkämpfen dieser Art, zeigten sich außerdem als zuvorkommender Gastgeber und luden nach der Veranstaltung dank großzügiger Sponsorenunterstützung alle Gäste, nicht nur die 54 Aktiven, zum Essen ein.

Last but not least erwiesen sich die TSF mit vier Meistertiteln als erfolgreichster Verein vor dem RSC Frankfurt (3). Mit zwei Titeln konnte mit der TTG Büßfeld ein weiterer mittelhessischer Verein für Aufsehen sorgen. Ebenfalls zwei Hessenmeister stellt der TTC Elgershausen, einmal erfolgreich war der TTC Heppenheim.

Unter den Gästen war neben Bürgermeister Lars Burkhard Steinz, der bei dieser Gelegenheit einmal mehr die neue, leistungsstarke LED-Beleuchtung in der Heuchelheimer Sporthalle in Augenschein nehmen konnte, auch Heinz Wagner, Präsident des Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (HBRS), und der Fachwart Para-Tischtennis, Udo Winkler aus Homberg-Büßfeld. Die Organisation lag in den Händen von Fabian Lenke, Trainer des PTS-Stützpunktes Heuchelheim, und seinem Team.

Lenke hatte vor dem Turnier angekündigt: »In Heuchelheim werden wir tolle Spiele sehen und beeindruckenden Sport.« Und das war kein leeres Versprechen. Nicht nur der für die gastgebende TSF startende Jochen Wollmert, auch die anderen Akteure waren an zum Teil begeisternden Ballwechseln beteiligt.

In der Klasse 7+8 holte sich Wollmert durch einen Vier-Satz-Sieg im Finale über Mateusz Krok (TTG Büßfeld) den Meistertitel. Zuvor war Wollmert gemeinsam mit Elias Monden Vizemeister im Herren-Doppel geworden. Einen Tag nach dem Turnier machte er sich dann auf den Weg nach Südamerika, um bei einem Turnier in Santiago de Chile weitere Punkte zur Teilnahme an den Paralympics in Tokio zu sammeln. »Eine Superveranstaltung«, freute sich der mehrfache Paralympics-Sieger über die Meisterschaften in Heuchelheim. Besonders bemerkenswert fand er, dass viele junge Sportler dabei waren, die zum Teil auch den Trainingsstützpunkt nutzen. So lieferte sich Wollmert im Einzel-Halbfinale mit dem jungen Büßfelder Benjamin Sander ein rasantes Duell, das die Zuschauer begeisterte.

Zusammengefasst wurden auch die Klassen 9 und 10. Hier wurde der Meister in einer Dreierrunde ermittelt. Dabei gewann der Heuchelheimer Uwe Weber jeweils mit 3:2 gegen Stefan Rennert (Elgershausen) sowie seinen Vereinskollegen Elias Monden und holte sich den Titel. Elias Monden wurde Dritter. In der WK AB standen sich mit Robert Volkmann und Martin Menzel sogar zwei Spieler der TSF Heuchelheim im Finale gegenüber; dabei siegte Volkmann mit 3:1 und wurde Hessenmeister.

Erfolge für die TSF gab es auch bei den Frauen. So gewann Christine Lenke die Einzelkonkurrenz in der Klasse AB. Dabei setzte sie sich in einer Dreierrunde gegen die Büßfelderinnen Gabriele Neumann und Petra Bauer durch. Am Abend zuvor hatte die Tischtennis-Abteilungsleiterin beim 9:4-Sieg der zweiten TSF-Männermannschaft in Kirtorf mitgewirkt.

Die TTG Büßfeld kam aber auch noch zu Meisterehren. In den Klassen 6-11 gewann Marlene Reeg vor ihrer Vereinskollegin Daniela Grund. Einen weiteren Meistertitel für Büßfeld holte Marlene Reeg an der Seite ihrer Vereinskollegin Petra Bauer im Damen-Doppel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Behindertensport
  • Büßfeld
  • Lars Burkhard Steinz
  • Monde (Himmelskörper)
  • Petra Bauer
  • Sporthallen
  • TSF Heuchelheim
  • Tischtennis
  • Tischtennis-Meisterschaften
  • Turniere
  • Harold Sekatsch
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.