05. März 2020, 17:33 Uhr

Griesbach erwartet Reaktion

05. März 2020, 17:33 Uhr
TVH-Trainer Frederick Griesbach erwartet von Björn Zintel (r.) und dessen Teamkollegen eine klare Leistungssteigerung. FOTO: RAS

0:6 Punkte nach zuvor 5:1 Punkten haben den TV 05/07 Hüttenberg in der 2. Handball-Bundesliga in arge Abstiegsnöte gebracht. Nur noch zwei Punkte Abstand sind es zum Relegations- und zum ersten Abstiegplatz. Zeit also, dass die Blau-Weiß-Roten wieder punkten. Am besten gleich am morgigen Samstag, wenn man um 19.30 Uhr in Würzburg bei den Rimpar Wölfen um Kapitän und Ex-TVH-Spieler Patrick Schmidt anzutreten hat.

Klatsche gegen Hamburg: War das ein Rückschlag! Nach den starken Auftritten gegen die Spitzenmannschaften aus Essen und Coburg wollte man gegen das Mittelfeldteam aus Hamburg endlich wieder punkten. Da man aber in der Abwehr und im Angriff weit weg vom Maximum war, fiel die 23:32-Niederlage deftig aus. »Der HSV ist keine Spitzenmannschaft, gegen die wir eigentlich zu Hause gewinnen müssen. Aber wir haben das Tempospiel von Hamburg nicht in den Griff bekommen«, gab Merlin Fuß zu. Die Problematik hatte auch sein Trainer Frederick Griesbach erkannt. »Wir haben vier zentrale Deckungsspieler. Von denen Mario Fernandes und Moritz Zörb nicht spielfähig waren. Und Moritz Lambrecht und Markus Stegefelt haben in der Woche krankheitsbedingt nur einmal trainiert. Ich hätte sie gerne länger spielen lassen, aber die sind jetzt stehend k.o«, war seine Erklärung für die Defensivprobleme. »Wir haben in der zweiten Halbzeit nur zwei Paraden. Das ist kein Vorwurf an die Torhüter alleine. Die ganze Abwehr war nicht vorhanden.« Aber auch offensiv war zu viel nicht erfolgreich. »Wir hatten 25 Fehlwürfe. Davon sind sechs neben dem Tor gelandet. Und da waren etliche freie Bälle dabei. Das war offensiv wie defensiv die schlechteste Leistung der Saison«, musste Griesbach beim Blick auf die Statistik feststellen. Dieudonné Mubenzem zwei von sechs, Hendrik Schreiber zwei von sieben, Markus Stegefelt eins von vier. Von 17 Versuchen der drei Rückraumspieler fanden gar nur fünf den Weg ins Tor. Das muss am Samstag gegen ein starkes Rimparer Torwart-Gespann Max Brustmann und Andreas Wieser deutlich besser werden.

Die Rimparer Wölfe: Die DJK ist seit drei Spielen ungeschlagen - und der 28:25-Erfolg beim HC Elbflorenz am letzten Wochenende half auch dem TVH, der direkt hinter Dresden in der Tabelle rangiert. Die Franken spielen sowieso bisher eine starke Saison. Rang sieben mit 27:19 Punkten lässt das Team vom im Sommer neu gekommenen Trainer Ceven Klatt sogar im Dunstkreis der Aufstiegsplätze rangieren. Und das mit einer um vier Tore schlechteren Tordifferenz als der TVH. Die Wölfe stellen auch diese Saison wieder eine starke Defensive, aktuell die drittbeste der Liga. Die Hüttenberger Abwehr wird gegen eine ähnliche Spielweise wie zuletzt Hamburg dieses Mal besser stehen müssen. Auch Rimpar kommt ohne Rückraumriesen, sondern versucht über bewegliches Spiel zum Abschluss zu kommen. Gut, dass Abwehrchef Moritz Zörb, der zuletzt auch offensiv glänzte und der Hüttenberger mit der besten Wurfquote ist, nach seiner Krankheitspause wohl wieder dabei sein kann. Aber, wie Lambrecht und Stegefelt, natürlich nicht bei 100 Prozent sein kann. Fehlen wird dagegen Johannes Klein, der erkrankt ist. Sowohl in der Vorbereitung als auch in der Vorrunde konnte Rimpar den TVH besiegen.

Klare Worte von Griesbach: »Wir bekommen Tore, wenn wir zu passiv sind. Wir verteidigen nicht nach vorne. Die zweite Halbzeit gegen Hamburg hat uns gezeigt wo wir stehen und warum. Abstiegskampf geht nur im Team. Wer ausschert hat einmal die Chance, sonst ist er raus«, hatte der 31-Jährige direkt nach dem Abpfiff am vergangenen Samstag eine deutliche Ansage gemacht. Nun geht der Blick nach vorne: »Wir wollen zeigen, dass diese zweite Halbzeit eine Ausnahme war. Wir müssen brennen, wir brauchen die Punkte - und wir wollen die Punkte.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abstiegsnot
  • Hamburger SV
  • Handball
  • Handball-Bundesliga
  • Kapitäne
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Wölfe
  • Markus Röhrsheim
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.