24. Mai 2019, 22:06 Uhr

Verdienst- und Ehrennadel

Hohe Auszeichnungen für Hofacker und Zirkler

24. Mai 2019, 22:06 Uhr
Steffen Hofacker

Mehrere Jahrzehnte haben Dr. Steffen Hofacker (50) und Bernhard Zirkler (72) im Dienste der TSG Blau-Gold Gießen verbracht und den Verein entscheidend geprägt. Zirkler ist seit der Gründung des Vereins am 24. Juni 1982 ohne Unterbrechung Vorsitzender. Hofacker übernahm 1994, vor 25 Jahren, die Kassenführung und ist seit dieser Zeit Kassenwart bzw. stellvertretender Vorsitzender.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Hessischen Tanzsportverbandes (HTV) in Frankfurt wurden diese außergewöhnlichen Leistungen mit der Verdienst- und mit der Ehrennadel in Silber, zwei der höchsten Auszeichnungen des Verbandes, geehrt. In seinen Laudationes ließ HTV-Vizepräsident Wolfgang Thiel den Werdegang des Vereins und die Tätigkeiten von Hofacker und Zirkler kurz Revue passieren.

Jugendarbeit hatte von der Gründung an Priorität in dem Verein, der sich vom Rot-Weiß-Club abgespalten hatte. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Ralf Burk und Alice Trabert (heute Shobeiri) waren das erste Aushängeschild des jungen Klubs. Sie gewannen die offenen deutschen Meisterschaften und erzielten internationale Erfolge. Das Latein-Paar legte den Grundstein für einen Leistungsboom in den Jugend- und Schülerklassen, aus denen unter anderem der spätere mehrfache deutsche Meister und dreifache Weltmeister Franco Formica hervorgehen sollte.

Als zur Jahrtausendwende ein Neuanfang gestartet werden musste, legten Hofacker und Zirkler den Grundstein für ein Modell, das die TSG zum größten deutschen Tanzsportverein und mittlerweile zum Mehrspartenverein werden ließ. Neue Tanzsportarten wie Hip-Hop und Breakdance, eine boomende Ballettabteilung und der Erfolg des Pole-Sports bildeten die Grundlage für das Wachstum. Parkour-, Fitness- und Kampfsport rundeten das Angebot für inzwischen rund 1600 Mitglieder, davon über die Hälfte Kinder und Jugendliche, die von 65 Trainern betreut werden, ab.

Thiel lobte die Beständigkeit, die Entscheidungsfreudigkeit und die Risikobereitschaft der Vereinsführung und die zahlreichen Auszeichnungen, die die TSG auf regionaler und überregionaler Ebene erhalten hat.

Einer der ersten Gratulanten war Prof. Heinz Zielinski, der als Vizepräsident des Landessportbundes ein Grußwort überbrachte. (Fotos: privat)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Services und Dienstleistungen
  • Sport-Mix
  • Tanzvereine
  • Verbände im Bereich Tanzsport
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen